Sie sind hier:

Erdbeben in der Türkei

Nach dem heftigen Erdbeben vom Freitagabend im Osten der Türkei machen dort Nachbeben und kaltes Wetter den Menschen zusätzliche Probleme.

Datum:

Viele Menschen wurden im Osten der Türkei am Freitagabend von einem Erdbeben überrascht. Mindestens 35 Menschen sind dabei gestorben, weitere werden noch vermisst. Insgesamt gibt es mehr als 1.600 Verletzte. Rettungskräfte konnten 45 Menschen aus den Trümmern befreien. Dabei halfen ihnen spezielle Geräte, die Menschen aufspüren können. Auch Spürhunde waren im Einsatz.

Erdbeben Türkei Trümmer wegräumen
Die Trümmer der eingestürzten Häuser werden weggeräumt.
Quelle: epa

Nachbeben und Kälte

Viele Menschen hatten auch am Sonntag noch Angst, in ihre Häuser zurückzukehren. Denn viele Häuser waren durch das Beben beschädigt und drohten einzustürzen. Außerdem gab es seit Freitag mehr als 700 Nachbeben - also weitere, kleinere Beben. Dazu kommen noch die niedrigen Temperaturen von bis zu minus zwölf Grad in der Nacht.

Wie den Menschen geholfen wird

Mehr als 15.000 Menschen wurden in Notunterkünften wie Turnhallen und Schulen untergebracht und versorgt. Die Fans mehrerer Fußballvereine sammelten Schals, Mützen, Kleidung und Decken für die Menschen in den Erdbebengebieten.

Der Präsident der Türkei, Recep Tayyip Erdogan, erklärte am Sonntag, es werde alles unternommen, "um sicherzustellen, dass Bürger, deren Häuser eingestürzt oder beschädigt wurden, in diesem Winter nicht leiden müssen."

In der Türkei gibt es immer mal wieder Erdbeben. Wie Erdbeben entstehen, erfahrt ihr hier:

Schäden nach einem Erdbeben

logo! - Erdbeben 

Bei einem Erdbeben wackelt die Erde für Sekunden oder auch Minuten.

ZDFtivi
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.