Sie sind hier:

Erdbeben im Irak und Iran

In der Grenzregion zwischen Irak und Iran hat die Erde am Sonntag heftig gebebt. Mindestens 400 Menschen sind dabei gestorben.

Datum:

Am Sonntagabend erschütterte ein Erdbeben die Region an der Grenze zwischen den Ländern Irak und Iran. Das Beben hat in diesem Gebiet viel kaputt gemacht. Mehrere Städte und Dörfer in beiden Ländern, vor allem im Iran, waren betroffen. Viele Menschen rannten aus ihren Häusern auf die Straßen, um sich in Sicherheit zu bringen. Aus Angst vor weiteren Erschütterungen verbrachten viele die Nacht im Freien. Bei dem Beben sind bisher mehr als 400 Menschen gestorben und fast 7.900 verletzt worden.

Erdbeben Irak Iran
Diese Iraner mussten ihre Häuser wegen des Erdbebens verlassen. Sie wärmen sich an einer Feuerstelle auf. Quelle: dpa

Nachbeben

Experten sagen, dass es in den nächsten Tagen noch zu sogenannten Nachbeben, also weiteren Erdbeben, kommen kann. Schon Sonntagnacht und auch am Montag hatte es weitere, etwas schwächere Beben gegeben. Häuser, die beschädigt wurden, könnten auch durch ein Nachbeben immer noch einstürzen. Viele Menschen konnten die Nacht von Montag auf Dienstag also auch nicht in ihren Häusern verbringen.

Wie entstehen Erdbeben?

Immer wieder kommt es vor, dass die Erde erschüttert wird und dabei auch Häuser einstürzen und Menschen verletzt werden. Die meisten Erdbeben sind allerdings nicht sehr stark und nicht immer kann man überhaupt merken, dass die Erde bebt. Was Erdbeben sind und wie sie entstehen, erfahrt ihr im verlinkten Artikel.

Schäden nach einem Erdbeben

ZDFtivi | logo! - Erdbeben

Bei einem Erdbeben wackelt die Erde für viele Sekunden oder auch Minuten.

Datum:

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!