Sie sind hier:

Was bedeutet "Zwischen den Jahren"?

Eine Sprechblase mit "Zwischen den Jahren" sowie Schrift "Von Wohnachten bis

Die Zeit zwischen Weihnachten und Silvester wird "zwischen den Jahren" genannt. Aber man kann doch nicht "zwischen den Jahren" sein? Wir erklären euch, woher der Ausdruck kommt.

Datum:
28.12.2020
Verfügbarkeit:
Leider kein Video verfügbar

"Zwischen den Jahren" sein...tja, das ist zwar nur eine Redewendung, aber irgendwie fühlt es sich ja fast trotzdem manchmal so an, als ob man zwischen zwei Jahren steht. Das eine Jahr ist so gut wie vorbei und irgendwie passiert auch nicht mehr so richtig viel, aber das neue Jahr hat noch gar nicht angefangen. Viele Menschen nutzen diese Zeit, um sich zu entspannen, Zeit mit der Familie zu verbringen und um einfach mal die Seele baumeln zu lassen und nichts zu tun.

Früher war es sogar ein ungeschriebenes Gesetz, dass man "zwischen den Jahren" einfach mal faulenzt. Man sollte zum Beispiel nicht die Wäsche waschen, um keine bösen Geister anzulocken. Es ist zwar nur ein Aberglaube, aber manche Menschen halten sich sogar noch heute daran und waschen in dieser Zeit keine Wäsche.

Bloß nicht in der Wäscheleine verheddern

Zusammenhängen soll das alles mit dem nordischen Gott Wotan, der auf seinem Hengst in den Nächten "zwischen den Jahren" durch die Gegend reitet. Wenn er sich in den Wäscheleinen verheddert, bringt das Unglück - so sagt es zumindest der Aberglaube.

Man sollte also früher "zwischen den Jahren" auf alltägliche Arbeiten verzichten. Und auch diese Dinge haben die Menschen zum Beispiel vermieden:

  • Nähen
  • Den Stall ausmisten
  • Staub zusammenfegen

Stattdessen sagte man, dass gegenseitige Besuche in der Zeit "zwischen den Jahren" Freundschaften festigen sollen. Nun, da müssen wir momentan wegen des Coronavirus zwar drauf verzichten, aber gegenseitige Videoanrufe zählen bestimmt auch dazu.

Außerdem besagt der Glaube, dass alle Träume, die man in den Nächten "zwischen den Jahren" hat, im neuen Jahr in Erfüllung gehen sollen. Na dann mal los - wir drücken die Daumen, dass ihr in den nächsten Tagen etwas Schönes träumt. Aber wenn nicht, dann ist das auch nicht schlimm. Denn es ist ja nur ein Aberglaube.

Diesen Text hat Lisa geschrieben.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.