Sie sind hier:

Satellit zur Messung der Winde

Der Wetter-Satellit "Aeolus" ist erfolgreich ins All gestartet. Dort soll er jetzt den Wind messen und die Wettervorhersage verbessern.

Datum:

Am Mittwoch um 23.20 Uhr unserer Zeit hob eine Rakete vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana ab. Sie brachte den Wetter-Satelliten "Aeolus" ins All. Ungefähr 320 Kilometer von der Erde entfernt wird Aelous nun um die Erde kreisen.

Windforschungssatellit Aeolus
Windforschungs-Satellit Aeolus Quelle: ap/esa

Der erste Windforschungs-Satellit

Aeolus ist nach einem griechischen Windgott benannt und hat einen Auftrag: Er soll die Winde in der Erdatmosphäre messen. Es sind zwar schon einige Wetter-Satelliten im All, die beispielsweise die Temperatur und die Feuchtigkeit messen, aber noch keiner hat den Wind im Blick. Wenn alles so klappt wie erwartet und Aeolus viele Daten über die Winde liefert, könnte es genauere Wettervorhersagen geben. Dann könnten Wetterexperten nämlich besser voraussagen, wie das Wetter in drei oder fünf Tagen wird. Außerdem soll der Wetter-Satellit Informationen darüber liefern, welchen Einfluss die Menschen auf den Klimawandel haben.

Kurze Lebenszeit

16 Jahre lang hatte die Europäische Weltraumfahrtorganisation (ESA) diese Aktion geplant und vorbereitet. Aeolus wird es allerdings nicht sehr lange geben: Denn nach ungefähr drei Jahren wird dem Satelliten wahrscheinlich der Treibstoff ausgehen. Er wird abstürzen und verglühen. Aber bis dahin hat er hoffentlich viele wichtige Daten gesendet.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!