Sie sind hier:

Urteil zu Flüchtlingen in Europa

Auch die Slowakei und Ungarn müssen Flüchtlinge aufnehmen.

Datum:
Grenzzaun in Ungarn
Ungarischer Grenzzaun im März 2017 Quelle: dpa

Viele Menschen auf der Welt sind auf der Flucht. Sie suchen zum Beispiel Schutz vor einem Krieg oder sie erhoffen sich woanders ein besseres Leben.

In Europa kommen die meisten Flüchtlinge in Italien und Griechenland an. Um diese Länder zu unterstützen, sollten auch alle anderen EU-Mitgliedsländer Menschen aufnehmen. Ungarn und die Slowakei waren nicht einverstanden und haben dagegen geklagt.

Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs

Am Mittwoch fällte der Europäische Gerichtshof in Luxemburg das Urteil. Die Richter haben die Klage abgewiesen. Das bedeutet, dass die Slowakei und Ungarn Flüchtlinge aufnehmen müssen, die in Griechenland und Italien angekommen sind. Der Außenminister von Ungarn sagt, dass sein Land trotzdem weiter keine geflüchteten Menschen aufnehmen will. Die Slowakei dagegen will das Urteil akzeptieren.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!