Sie sind hier:

Familiennachzug von Flüchtlingen

Immer wieder wird darüber diskutiert, ob Menschen, die von Syrien nach Deutschland geflohen sind, ihre Familie auch nach Deutschland holen dürfen. Im Moment geht das nicht.

Datum:

Seit 2015 sind viele Menschen aus Syrien nach Deutschland geflohen. Sie sind vor dem Krieg in ihrem Heimatland geflüchtet. Viele Syrer sind alleine nach Deutschland gekommen. Ihre Familien sind in Syrien geblieben, zum Beispiel weil die Flucht von Syrien nach Europa sehr teuer und gefährlich ist. Anfangs durften viele Flüchtlinge ihre Familien später nachholen. Das geht seit einiger Zeit nicht mehr.

Eine Flüchtlingsfamilie: Zwei Eltern und drei Kinder
Im Moment dürfen syrische Flüchtlinge ihre Familien nicht nach Deutschland holen. Quelle: dpa

Kein Familiennachzug für syrische Flüchtlinge

Einige Menschen und Politiker waren der Meinung, dass in Deutschland nicht genug Platz und Geld für so viele Flüchtlinge sei. Die deutsche Regierung hat ein Gesetz beschlossen, in dem steht, dass syrische Flüchtlinge ihre Familien erst einmal nicht nach Deutschland holen dürfen. Dadurch sollen weniger Menschen nach Deutschland kommen. Es gibt allerdings auch Kritik an dem Gesetz: Einige Menschen und Politiker in Deutschland finden es nicht richtig, dass durch das Gesetz Familien getrennt werden. So bald wird sich daran jedoch nichts ändern, denn: Das Gesetz gilt noch bis nächstes Jahr und könnte verlängert werden.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!