Sie sind hier:

Leben im Flüchtlingslager auf Lesbos

Millionen Menschen flüchten aus ihren Heimatländern. Auf dem Weg nach Europa landen viele auf der griechischen Insel Lesbos. Die Bedingungen dort im Flüchtlingslager sind sehr schwierig.

Datum:

Viele Millionen Menschen erleben in ihren Heimatländern Terror, Krieg, Gewalt, Hunger oder große Armut. Deshalb fliehen sie. Viele Flüchtlinge kommen aus Nordafrika und dem Mittleren und Nahen Osten, zum Beispiel aus dem Sudan, Afghanistan oder Syrien. Meist fliehen sie in Nachbarländer – wo sie in Flüchtlingslagern leben.

Das Flüchtlingslager auf der griechischen Insel Lesbos.
Das Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos. Quelle: ap

Weg nach Europa

Einige machen sich auch auf den Weg nach Europa. Wer über den Landweg nach Europa kommen will, muss durch sehr viele Länder reisen. Und an der Grenze zu Europa erwartet sie ein hoher Zaun. Politiker haben nämlich beschlossen, die Grenzen zu Europa für Flüchtlinge zu schließen.

Über das Mittelmeer

Eine Möglichkeit, es trotzdem noch in ein europäisches Land zu schaffen, ist der gefährliche Weg über das Mittelmeer. Viele tausend Flüchtlinge sind beim Überqueren des Mittelmeers schon ertrunken. Denn viele Boote sind klein, uralt und überfüllt. Eine der kürzesten Strecken ist die von der Türkei aus auf die griechische Insel Lesbos. Wer es dorthin schafft, muss erst einmal bleiben – so lange bis griechische und andere europäische Politiker eine Lösung gefunden haben, was mit den Flüchtlingen passieren soll.

Flüchtlingsboot

Flucht nach Europa

Hier erfahrt ihr mehr über die gefährliche Reise vieler Flüchtlinge. Und auch, was nach der Ankunft in Europa passiert.

Leben im Lager

Im Flüchtlingslager Moria auf Lesbos sollten eigentlich höchstens 2.300 Menschen leben. Doch mittlerweile sind mehr als 5.000 Flüchtlinge hier. So wie Osama, der aus dem Irak geflohen ist.

Osama muss sich mit elf Männern ein Zelt teilen.

Im Flüchtlingslager ist es sehr eng. Zwischen den Flüchtlingen kommt es immer wieder zu Gewalt. Viele Menschen dort fühlen sich wie in einem großen Gefängnis. Doch die meisten hängen auf Lesbos fest und wissen nicht, wie es für sie weitergehen wird.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!