Sie sind hier:

Der letzte Flug aus Berlin Tegel

Am Sonntag startete die letzte Maschine vom Flughafen Tegel. Der Flughafen hat schon ganz schön viel mitgemacht. Wir erklären's euch.

Datum:

Nach 14 Jahren Bauzeit hat der neue Willy-Brandt-Flughafen in Berlin vor kurzem seinen Betrieb aufgenommen. Was auf der einen Seite einen Neuanfang bedeutet, heißt auf der anderen Seite auch ein Abschied. Der alte Flughafen - Berlin Tegel - ist nämlich sozusagen "in Rente gegangen". Am Sonntag startete dort die letzte Maschine nach Paris, jetzt ist der Flughafen geschlossen. Wir machen einen kleinen Spaziergang durch die Geschichte des Flughafens Tegel.

Auf dem Foto sieht man die Stadt Berlin aus der Flugzeug-Perspektive. Oben am Himmel fliegen zwei Zeppeline. Das Bild ist von 1936, weshalb es in schwarz-weiß gehalten ist.
Solche Luftschiffe waren um das Jahr 1900 modern.
Quelle: dpa

Der Flughafen Tegel wurde nicht von Anfang an als Flughafen erbaut, wie wir ihn heute kennen. Damals, Ende des 19. Jahrhunderts, wurden Luftschiffe beliebter und waren die ersten Luftfahrzeuge, mit denen sich der Atlantik ohne Zwischenstopp überqueren ließ. Um sie weiterzuentwickeln und mehr über sie zu lernen, wurden damals in Tegel Experimente mit Luftschiffen gemacht. 1906 wurde die erste Luftschiffhalle in Tegel erbaut.

1919

Der Erste Weltkrieg wütete von 1914 bis 1918. Im Jahr 1919 wurde der Friedensvertrag von Versailles in Frankreich unterschrieben. Der Friedensvertrag verbot den Wiederaufbau von Luftstreitkräften. Da auch Militärluftschiffe zu den Luftstreitkräften gezählt wurden, musste die Luftschiffhalle in Tegel abgerissen werden.

1930

Eine Zeit lang wurde auf dem Flugplatz Tegel auch mit Raketen experimentiert. Der Verein für Raumschifffahrt entwickelte dort Raketen von der Art, die auch heute noch in der Raumfahrt eingesetzt wird.

1939

Auch im Zweiten Weltkrieg von 1939 bis 1945 kam der Flughafen Tegel wieder zum Einsatz. Er wurde als Übungsplatz für die Truppen der Luftwaffe, also des deutschen Militärs, genutzt. Nach dem Weltkrieg waren die Gebäude und das Gelände stark zerstört.

1948

Auf dem Foto sieht man ein altes, kleines Flugzeug, dass über eine Gruppe von Kindern knapp drüberfliegt. Die Kinder schauen alle zu dem Flugzeug hoch und stehen auf einem kleinen Hügel. Bei dem Flugzeug handelt es sich um einen Rosinenbomber während des Kalten Krieges. Das Foto ist alt und in schwarz-weiß gehalten.
Ein "Rosinenbomber".
Quelle: ap

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden das Land Deutschland und auch die Stadt Berlin auf die vier Siegermächte USA, Großbritannien, Frankreich und die Sowjetunion aufgeteilt. Die USA, Großbritannien und Frankreich einigten sich auf eine neue Währung und wollten sie auch im sowjetischen Teil Berlins einführen. Die Sowjetunion wollte das allerdings nicht und versuchte mit der Berliner Blockade Druck auf die anderen Großmächte auszuüben. Sie riegelte ihren Teil von Berlin vom Rest ab und ließ monatelang keine Nahrungsmittel oder Wasser mehr dort hinein. Um den Bürgern dort zu helfen, flogen Flugzeuge über die abgeschnittene Region und warfen Pakete mit Essen und Trinken ab. Diese Aktion nannte man auch die "Berliner Luftbrücke". Die Flieger wurden "Rosinenbomber" genannt. Auch am Flughafen Tegel starteten und landeten sie.

1960

Da der andere Flughafen Berlins, Flughafen Tempelhof, überlastet war, wurden viele Flüge von dort zum Flughafen Tegel verlegt. Seitdem war es möglich, dass auch ganz normale Passagierflugzeuge in Tegel landen.

1996

Auf dem Foto sieht man zwei Personen, einen älteren Mann und eine ältere Frau. Sie beide sitzen auf einer Sitzgelegenheit im Flughafen Berlin Tegel. Hinter ihnen hängt ein Bild, bzw. eine Leuchtreklame, auf der links in pink geschrieben steht "Du hattest die Welt zu Gast" und in lila "Danke TXL".
Bald ist es vorbei mit dem Fliegen von Berlin Tegel aus.
Quelle: Christoph Soeder/dpa

In dem Jahr wurde beschlossen, dass ein neuer Flughafen gebaut werden soll: der Flughafen Berlin-Brandenburg, kurz BER, oder auch Willy-Brandt-Flughafen. Und sobald er in Betrieb gehen würde, sollte der Flughafen Tegel für immer schließen.

Eröffnung des neuen Flughafens

Easyjet-Flugzeuge vor dem Terminal 1 des BER.

logo! - Die ersten Flugzeuge sind gelandet 

Mit großer Verspätung wurde der Flughafen in Berlin eröffnet.

ZDFtivi
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!