Sie sind hier:

Folter

Wenn ein Gefangener gequält wird, damit er eine Aussage oder ein Geständnis macht, nennt man das Folter.

Datum:
Gefangener
Ein Mann in einem Gefängnis Quelle: ap

Folter kann aus körperlicher oder aus seelischer Gewalt bestehen. Durch die Folter soll in einem Verhör der Wille des Opfers gebrochen werden. Wenn die Schmerzen, die Angst oder die Erschöpfung zu groß werden, sagt der Gefangene vielleicht Dinge, die er ohne Folter niemals gesagt hätte.

Folter verstößt gegen die Menschenrechte und ist verboten. Seit 1984 gibt es eine Übereinkunft der Vereinten Nationen, der mehr als 150 Länder zugestimmt haben: die UN-Anti-Folter-Konvention. Darin steht, was Folter ist, wie sie verhindert werden kann und wie diejenigen bestraft werden sollen, die gefoltert haben. Leider werden trotzdem immer noch Gefangene in verschiedenen Ländern der Erde gefoltert. 

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!