Sie sind hier:

Forschen auf der Polarstern

Das Forschungsschiff startet am Freitag Richtung Arktis. Bei monatelanger Dunkelheit und bis zu minus 45 Grad Kälte wollen die Wissenschaftler dort zum Klimawandel forschen.

Datum:

Es ist bitterkalt und eigentlich traut sich kaum ein Mensch zu den eisigen Polkappen im Norden und im Süden der Erde. Sie bergen noch immer viele Geheimnisse über die Geschichte und die Zukunft unseres Planeten. Um diese Geheimnisse zu ergründen, wagen sich einige Wissenschaftler in die eisige Kälte - und zwar mit dem Forschungsschiff Polarstern.

Diesmal geht es in die Arktis. Ein Jahr lang lassen sich die Wissenschaftler mit dem Schiff einfrieren, um Daten und Informationen über das Klima zu sammeln. Ihr Ziel: den Klimawandel besser zu verstehen. Die Forscher kommen aus fast 20 verschiedenen Ländern. Am Freitag starteten sie von Norwegen aus. Die besondere Expedition kostet 140 Millionen Euro und wird zur Hälfte von Deutschland bezahlt.

Forschungsschiff "Polarstern"
Das Forschungsschiff "Polarstern"
Quelle: dpa

Forschungsschiff und Eisbrecher

Eisberge und Eisschollen in der Arktis
Eisberge und Eisschollen schmelzen
Quelle: imago

In den Polarmeeren ist oft die gesamte Meeresoberfläche gefroren. Ein normales Schiff käme hier nicht durch. Die Polarstern ist ein Eisbrecher: Mit gepanzerten Außenwänden und extra-starken Motoren durchbricht sie das Eis. Die Forscher beobachten auf den Reisen zum Beispiel Tiere und untersuchen Eis- und Gesteinsproben.

Die Forscher wollen zum Beispiel herausfinden, wie sich der Klimawandel auf die Eis-Gebiete an Nord- und Südpol auswirkt. In den vergangenen Jahrzehnten wurde es nach und nach etwas wärmer auf der Erde. Deswegen schmilzt nun an den Polen immer mehr Eis. Das könnte schwere Folgen für Menschen, Tiere und Natur haben.

Mehr als 30 Jahre im Einsatz

Seit mehr als 30 Jahren ist die Polarstern nun schon im Einsatz. Mehr als 50 Expeditionen in die Arktis und die Antarktis hat sie in dieser Zeit gemacht.

Und es sollen noch mehr werden: Auch in den nächsten Jahren soll die Polarstern zu Forschungsreisen ins Eis aufbrechen. Etwa 50 Wissenschaftler und 50 Seeleute leben dann mehrere Wochen lang zusammen auf dem Schiff.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!