Sie sind hier:

Foto des Monats August

Bei den Erdbeben Anfang August auf der indonesischen Insel Lombok haben viele Menschen ihre Häuser verloren, wurden verletzt und viele sind gestorben. Mit diesem Thema beschäftigt sich diesmal das Foto des Monats.

Datum:
Erdbeben in Lombok
Auf Lombok herrscht immer noch Ausnahmezustand.
Quelle: ap

logo!-Zuschauerin Marietta hat uns dieses Foto geschickt. Sie schreibt dazu:

Dieses Foto hat mich sehr berührt, weil ich selbst wenige Tage vor dem Erdbeben in Lombok war. Ich finde es schlimm, wie viele Menschen verletzt wurden und dass so viel zerstört ist, dass sie dort nicht mehr richtig leben können.

Auf der indonesischen Insel Lombok gab es in den vergangenen Wochen immer wieder schwere Erdbeben, bei denen insgesamt mehr als 500 Menschen gestorben sind. Auf Lombok leben viele Menschen auf engem Raum und die meisten Häuser sind nicht erdbebensicher. Fast 80.000 Häuser wurden zerstört und Hunderttausende Menschen haben nun kein Dach mehr über dem Kopf. Die größten Schäden gab es an der Nordküste.

Warum bebt die Erde auf Lombok häufiger?

Karte Lombok, Indonesien
Lombok ist eine der vielen Inseln Indonesiens.
Quelle: ZDF

Die Insel Lombok liegt in Asien und gehört zu dem Land Indonesien. Indonesien besteht aus einer Gruppe von ungefähr 17.000 Inseln mitten im Indischen Ozean, auf dem sogenannten Pazifischen Feuerring. Dort gibt es viele Vulkane, die häufig ausbrechen und es kommt häufig zu Erdbeben, die teilweise sogar Tsunamis auslösen können. Das hängt damit zusammen, dass sich die Erde unter den indonesischen Inseln bewegt. Tief unter dem Meeresboden im Inneren der Erde schieben sich an dieser Stelle zwei große Erdplatten übereinander. Diese Platten haben Ecken und Kanten. Und wenn sich die Platten übereinanderschieben, verhaken sie sich manchmal. Wenn sie sich dann wieder ruckartig voneinander lösen, gibt es heftige Erdbeben. Oberhalb solcher Erdplattenkanten können auch Vulkane entstehen. Auf der indonesischen Insel Java gibt es zum Beispiel 35 aktive Vulkane.

Wie geht es jetzt weiter?

Einige Schulen und andere Gebäude, wie Supermärkte oder Krankenhäuser, können nicht mehr genutzt werden, weil sie so stark geschädigt sind, dass sie einstürzen könnten. Und immer wieder bebt die Erde. Viele Menschen wurden bereits von freiwilligen Helfern in Zelten untergebracht. Sie können erst einmal nicht in ihre zerstörten Häuser zurückkehren. Rettungskräfte verteilen Wasser, Essen und Medikamente. Auch andere Länder helfen den Menschen auf Lombok und schicken Hilfsgüter auf die Insel. Bisher kam die Insel noch nicht zur Ruhe.

So könnt ihr mitmachen!

Verschiedene Zeitungen liegen übereinander

ZDFtivi | logo! - Foto des Monats

Habt ihr ein Foto gesehen, das euch besonders beeindruckt hat oder das euch besonders gut gefällt? Dann schickt es uns! Vielleicht wird es das nächste "Foto des Monats" bei logo!

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!