Sie sind hier:

Foto des Monats September

Der Sommer in Deutschland war heiß und einige Nüsse sind dadurch verdorrt. Deswegen befürchten viele, dass Eichhörnchen in diesem Winter nicht genug zu fressen haben könnten. Mit diesem Thema beschäftigt sich das Foto des Monats September.

Datum:
Foto des Monats September
Eichhörnchen sammeln und verstecken teilweise ihr Futter, um es im Winter zu fressen.
Quelle: pa/dpa-bildfunk

Die logo!-Zuschauer Vincent und Lily haben uns dieses Foto geschickt. Sie schreiben dazu:

Dieses Jahr war der Sommer in Deutschland sehr heiß und es hat wenig geregnet. Wegen der großen Hitze sind an manchen Orten einige Nüsse verdorrt und deswegen nicht essbar. Viele befürchten, dass das für Eichhörnchen im Winter zu einem Problem werden könnte. Die ernähren sich nämlich während ihrer Winterruhe zum Teil von den Nüssen, die sie schon im Sommer und Herbst in Verstecken sammeln.

Wird der Winter für Eichhörnchen gefährlich?

Experten geben Entwarnung: Sie sagen, dass die Eichhörnchen auch im Winter genug zu fressen haben werden. Das liegt daran, dass die versteckten Nüssen und Samen nur einen kleinen Teil des Speiseplans der Eichhörnchen ausmachen. Es kann zwar sein, dass einige gebunkerte Nüsse schlecht sind, den Eichhörnchen schmecken aber auch andere Dinge gut - zum Beispiel Baumknospen und Pilze. Naturschützer sagen auch, dass es in diesem Jahr besonders viele Eicheln und Bucheckern gibt. Die essen die kleinen Nagetierchen ebenfalls gern.

Wer möchte, kann Eichhörnchen trotzdem zusätzliches Futter bereitstellen. Die Tiere sind darauf nicht angewiesen, es kann aber einzelne Eichhörnchen bei der Futtersuche unterstützen. Dabei gibt es jedoch einiges zu beachten:

Was muss man über das Füttern wissen?

Wichtig ist, dass man den Eichhörnchen nur geeignetes Futter gibt. Das sind vor allem Nüsse, Samen und Sonnenblumenkerne. Die sollten sich die Eichhörnchen nur aus speziellen Futterautomaten holen können, die man in Zoohandlungen oder Baumärkten kaufen kann. Diese Futterstellen sind allerdings auch für andere Tiere einladend: Es kann sein, dass sich Mäuse, Ratten oder Waschbären an der Auswahl bedienen.

Eichhörnchen an der Futterstation
In solchen Futterautomaten kann man Eichhörnchen Nüsse, Samen und Kerne bereitstellen.
Quelle: imago

Ganz wichtig ist, dass Nüsse und Samen nicht in großen Mengen aus der freien Natur gesammelt werden. Andere Tiere, wie zum Beispiel Vögel, fressen die im Winter nämlich auch. Grundsätzlich freuen sich Eichhörnchen darüber, wenn Gärten mit Bäumen, Büschen und zum Beispiel Haselnusssträuchern bepflanzt werden. Darin fühlen sie sich besonders wohl und finden Futter und Verstecke.

So könnt ihr mitmachen!

Verschiedene Zeitungen liegen übereinander

ZDFtivi | logo! - Foto des Monats

Habt ihr ein Foto gesehen, das euch besonders beeindruckt hat oder das euch besonders gut gefällt? Dann schickt es uns! Vielleicht wird es das nächste "Foto des Monats" bei logo!

Datum:
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!