Sie sind hier:

Mehr Freiheiten für Geimpfte?

Darüber diskutieren im Moment super viele Menschen. Alles, was ihr darüber wissen müsst.

Datum:

Das Coronavirus stellt unser Leben seit mehr als einem Jahr auf den Kopf. Ein Lichtblick: Die Impfungen. Denn Geimpfte erkranken nur noch sehr selten und sind weniger ansteckend. Impfungen schützen also nicht nur die Geimpften selbst, sondern auch andere Menschen. Und: Je mehr Leute sich impfen lassen, desto weniger kann sich das Virus ausbreiten - logisch.

Weniger lassen sich impfen

Seit Ende 2020 wird in Deutschland geimpft. Während der Impfstoff in den ersten Monaten knapp war und nicht alle sofort einen Termin bekommen haben, sieht es jetzt besser aus. Doch so langsam sinkt die Zahl der Menschen, die sich überhaupt impfen lassen wollen. Das Impftempo nimmt also ab.

Coronazahlen steigen

Menschen versammeln sich auf der Tanzfläche kurz nach der Wiedereröffnung, im The Piano Works in Farringdon (London)
In vielen Ländern, in denen die meisten Coronaregeln aufgehoben wurden, steigen die Zahlen wieder stark an. Wie hier in England.
Quelle: AP

Gleichzeitig steigt die Zahl der Ansteckungen seit Anfang Juli wieder - vor allem bei den 15- bis 34-Jährigen. Das Coronavirus verbreitet sich wieder schneller. Das passiert gerade auch in vielen anderen Ländern in Europa.

Was bedeutet das?

Die Befürchtung: Eine nächste Welle im Herbst mit neuen Einschränkungen. Viele erst vor kurzem zurückgewonnenen Freiheiten könnten schon bald wieder verschwinden.

Was heißt das für Kinder?

Mädchen mit Maske im Unterricht. (Archivbild)
Viele befürchten, dass sich das Coronavirus im Herbst vor allem unter Kindern ausbreiten wird.
Quelle: dpa

Besonders für Kinder könnte die Situation im Herbst schwierig werden. Die meisten Kinder in Deutschland sind nicht gegen das Coronavirus geimpft. Unter 12-Jährige können sich noch gar nicht impfen lassen. Die meisten Kinder haben also keinen Schutz durch eine Impfung. Steigen die Coronazahlen, könnte sich das Virus vor allem stark unter Kindern ausbreiten.

Was tun?

Viele denken gerade darüber nach, wie man mehr Menschen dazu bringen könnte, sich impfen zu lassen. Zur Erinnerung: Je mehr Menschen geimpft sind, desto besser für alle.

Soll Impfen Pflicht werden?

Besonders heiß diskutiert wird gerade eine mögliche Impfpflicht. Wie zum Beispiel in Frankreich: Dort müssen sich bestimmte Berufsgruppen, wie Rettungskräfte, in Zukunft impfen lassen. Tun sie das nicht, bekommen sie vorübergehend kein Gehalt mehr. Die Bundeskanzlerin Angela Merkel hat aber erst kürzlich gesagt, dass es in Deutschland keine Impfpflicht geben wird.

Weniger Freiheiten für Ungeimpfte?

Worüber manche aber nachdenken: Dass Geimpfte erst mal weiterhin mehr Freiheiten haben als Ungeimpfte. Wenn die Coronazahlen zu stark steigen, soll es also keinen Lockdown mehr für alle geben, sondern Einschränkungen für Ungeimpfte. Sie könnten dann zum Beispiel nicht mehr einfach so ins Restaurant, Kino oder Stadion gehen, während das für Geimpfte möglich ist.

Noch ist nicht sicher, was bei dieser Diskussion rauskommt, also ob es so kommen wird. Hier könnt ihr aber schon mal nachlesen, was dafür und was dagegen spricht.

Pro:

Pro und Contra
Das spricht dafür.
Quelle: ZDF
  • Schutz der Gesundheit: Die Gefahr, dass Nicht-Geimpfte das Virus weitergeben ist deutlich höher. Dürfen etwa bei einer Veranstaltung nur Geimpfte rein, kann sich das Virus weniger verbreiten. So sind alle Menschen besser geschützt.
  • Gute Aussicht: Wenn sie dadurch mehr Freiheiten bekommen, könnte das einige Menschen überzeugen, sich doch impfen zu lassen. Das könnte also ein Anreiz für sie sein.
  • Es wäre ungerecht, wenn alle auf ihre Freiheiten verzichten müssen, also Einschränkungen auch für Geimpfte gelten würden, nur weil manche sich nicht impfen lassen wollen.

Contra:

Pro und Contra
Das spricht dagegen.
Quelle: ZDF
  • Nicht alle Menschen können sich impfen lassen - zum Beispiel Kinder, Schwangere oder Kranke. Für sie wäre es wiederum ungerecht, wenn auch sie weniger Freiheiten hätten.
  • "Impfpflicht durch die Hintertür": Kaum jemand wird Lust auf mehr Einschränkungen haben. Die Aussicht darauf könnte Druck auf die Menschen ausüben, sich doch impfen zu lassen. Und niemand sollte dazu gewzungen werden. Bei manchen Menschen könnten sich dadurch auch die Sorgen und Ängste vor der Impfung verstärken.
  • Manche befürchten, dass die Gesellschaft in Geimpfte und Ungeimpfte gespalten wird und es zu Streit kommen könnte.

Uns interessiert eure Meinung

Schreibt uns unten in die Kommentare, ob ihr für oder gegen mehr Freiheiten für Geimpfte seid!

Diesen Text hat Johanna für euch geschrieben.

Kommentare

98 Kommentare

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!