Sie sind hier:

Fremdenfeindlichkeit

Fremdenfeindlichkeit bedeutet, dass Menschen schlecht über andere Menschen denken oder reden, weil sie eine andere Herkunft, eine andere Hautfarbe oder eine andere Religion haben.

Datum:

Manche Leute, die fremdenfeindliche Gedanken haben, werden gegenüber fremd aussehenden Menschen auch gewalttätig. Fremdenfeindlichkeit bedeutet aber nicht immer direkte Gewalt. Es gibt auch Leute, die ihre fremdenfeindlichen Gedanken nicht offen zeigen oder aussprechen. Insgeheim finden sie aber, dass Menschen mit einer anderen Hautfarbe oder einer anderen Religion nicht nach Deutschland gehören.

Demonstranten tragen ein Transparent mit der Aufschrift "Herz statt Hetze" bei einer Anti-Pegida-Kundgebung in Dresden
Demo "Herz statt Hetze" in Dresden
Quelle: dpa

Sie glauben nämlich oft, dass Fremde ihnen die Arbeit wegnehmen oder dass Ausländer besser behandelt würden als sie selbst. Man könnte sagen, Menschen mit fremdenfeindlichen Einstellungen machen Ausländer für ihre eigenen Probleme verantwortlich. Das ist falsch und ungerecht. Um das deutlich zu machen, gibt es immer wieder Demonstrationen gegen Fremdenfeindlichkeit - so wie im Jahr 2018 in Dresden unter dem Motto "Herz statt Hetze".

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!