Sie sind hier:

Besonderer Preis für mutige Journalisten

Der Friedensnobelpreis geht in diesem Jahr an Maria Ressa und Dimitrij Muratow. Die Begründung: Sie haben immer mutig für Meinungsfreiheit in ihren Heimatländern gekämpft.

Ihr denkt euch jetzt: hä? Man darf seine Meinung doch eigentlich immer sagen, solange man niemanden beleidigt, oder? Das stimmt. Jeder Mensch hat das Recht, seine Meinung zu sagen.

Und: Zur Meinungsfreiheit gehört auch, dass Journalistinnen und Journalisten über alles frei berichten dürfen. Zum Beispiel auch darüber, wenn eine Regierung in einem Land Fehler macht oder etwas ungerecht ist. Das nennt man dann Pressefreiheit.

Nicht überall gilt Meinungsfreiheit

Das Problem ist nur: Nicht alle Länder halten sich immer an die Meinungsfreiheit und Pressefreiheit. In manchen Ländern auf der Welt kann es sogar gefährlich werden, wenn man etwas sagt, was der Regierung nicht passt. Manchmal wird man dafür sogar bestraft oder ins Gefängnis gesteckt.

Mutiger Einsatz der Journalisten

Maria Ressa und Dmitri Muratow
Dimitrij Muratow und Maria Ressa bekommen den Friedensnobelpreis 2021.
Quelle: dpa

Maria Ressa kommt aus dem Land Philippinen und Dimitrij Muratow aus Russland. Auch die Regierungen dort werden immer wieder dafür kritisiert, dass sie sich nicht an die Meinungsfreiheit und Pressefreiheit halten.

Ressa und Muratow kämpfen in ihren Heimatländern gegen diese Ungerechtigkeit und für Meinungsfreiheit. Obwohl sie dort fürchten müssen, dass sie bestraft werden könnten.

Besondere Ehrung: Friedensnobelpreis

Und für diesen mutigen Einsatz wird ihnen nun der Friedensnobelpreis verliehen. Ein ganz besonderer Preis! Er wird jedes Jahr an Menschen verliehen, die sich besonders für Frieden und Gerechtigkeit eingesetzt haben.

Auch ein Zeichen für andere Journalisten

Dass die beiden Journalisten den Preis bekommen, soll auch eine Ehrung für alle anderen Journalistinnen und Journalisten auf der Welt sein, die sich mutig für Meinungs- und Pressefreiheit einsetzen. Warum Pressefreiheit überhaupt so wichtig ist, erklärt logo! euch im Video:

logo! - Pressefreiheit 

Warum es wichtig ist, dass Journalisten frei berichten.

Videolänge
1 min · ZDFtivi 1 min

Hier seht ihr, wer in den vergangenen Jahren den Friedensnobelpreis bekommen hat:

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!