Sie sind hier:

G20: Was macht diese Gruppe?

Datum:

Die Abkürzung G20 steht für eine Gruppe von 20 Ländern, genauer gesagt für die 20 mächtigsten Industrie- und Schwellenländer der Welt. Politiker und Experten aus diesen Ländern treffen sich einmal oder zweimal im Jahr, um über die Wirtschaft und über Geld zu sprechen. Diese Treffen nennt man dann G20-Treffen.

G20-Staaten.
Die G20-Staaten
Quelle: ZDF

Industrie- und Schwellenländer

Industrieländer sind (das steckt ja schon im Namen) Länder, in denen es viel Industrie und viele Fabriken gibt. Dort werden wichtige Dinge hergestellt und in die ganze Welt verkauft. Schwellenländer sind Länder, in denen es im Moment noch weniger Fabriken gibt. Dort leben noch mehr Menschen zum Beispiel von der Landwirtschaft. Doch auch in diesen Ländern werden immer mehr Fabriken gebaut. Sie sind auf dem Weg, also "an der Schwelle", zu einem Industrieland.

Welche 20 Länder machen mit?

Donald Trump, Xi Jinping, Angela Merkel, Mauricio Macri, Malcolm Turnbull u.a. bei G20-Gipfel in Hamburg
G20-Chefs bei Treffen in Hamburg im Juli 2017
Quelle: reuters

Die G20 Länder sind: Die USA, Japan, Deutschland, China, Großbritannien, Frankreich, Italien, Kanada, Brasilien, Russland, Indien, Südkorea, Australien, Mexiko, Türkei, Indonesien, Saudi-Arabien, Südafrika, Argentinien und die Europäische Union (EU). Die EU wird bei den G20 auch als Land gezählt, obwohl sie ein Zusammenschluss vieler Länder ist.

Das erste Treffen der G20 fand im Jahr 1999 in Berlin statt. Seitdem treffen sich die Vertreter der Länder mindestens einmal im Jahr. In den Jahren 2008, 2009, 2010 und 2013 hatten sie jeweils so viel zu besprechen, dass es sogar zwei Treffen gab.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!