Sie sind hier:

Das Problem mit dem russischen Gas

Heizen, kochen, Strom herstellen – dafür brauchen viele Gas. Gas ist also eine superwichtige Energiequelle in Deutschland. Fast die Hälfte davon kommt aus Russland. Und das ist gerade ein großes Problem. Warum, erfahrt ihr hier.

Datum:

Im Februar begann der russische Angriff auf die Ukraine. Seitdem hat Deutschland immer wieder Streit mit Russland und dabei geht es auch um das Gas. Viel von der Energie, die täglich zum Heizen und für Fabriken gebraucht wird, kommt nämlich aus Russland.

Putin hat damit eine gewisse Macht über uns: Der russische Präsident Putin kann jederzeit die Gaslieferungen an uns stoppen, wenn ihm irgendetwas nicht passt. Ihm passt zum Beispiel gar nicht, dass Deutschland die Ukraine im Krieg gegen Russland unterstützt. Russland liefert deshalb schon jetzt sehr viel weniger Gas: Seit knapp zwei Wochen nur noch weniger als die Hälfte im Vergleich zu vor dem Krieg. Deshalb hat der deutsche Wirtschaftsminister Robert Habeck sogar eine Alarmstufe ausgerufen. Mehr dazu erfahrt ihr in dem Video:

logo! - Das ist der Notfallplan Gas 

...der gilt, weil Russland wegen des Kriegs viel weniger Gas liefert.

Videolänge

Russisches Gas schwer ersetzbar

30.03.2022, Stuttgart: An einem GAsherd sind Flammen zu sehen. Das Bild ist dunkel, man sieht die blau-orangenen Flammen und die Silhouette von dem Gasherd.
Gas wird zum Beispiel zum Kochen gebraucht. Aber auch zum Heizen oder in Fabriken.
Quelle: dpa

Denn das meiste Gas, das wir in Deutschland verbrauchen, kam bisher aus Russland. Das ist also super viel und lässt sich nicht so einfach ersetzen. Zwar liefern auch andere Länder wie Norwegen oder die Niederlande Gas nach Deutschland, aber die können ihre Gaslieferungen nicht einfach so schnell aufstocken.

Und noch ein Problem: Das meiste russische Gas fließt durch Pipelines nach Deutschland. Pipelines sind Rohre unter der Erde, durch die Gas transportiert werden kann. Um an Gas von anderen Ländern kommen zu können, müssten erst neue Pipelines gebaut werden und das würde viel zu lange dauern.

Die Preise für Gas steigen

Gas wird erstmal auf jeden Fall teurer als bisher. Denn wenn ein Produkt sehr begehrt und nur schwer zu bekommen ist, steigen die Preise für dieses Produkt.

Und das hat heftige Folgen: Viele Firmen brauchen Gas, um ihre Produkte herstellen zu können. Wenn sie mehr Geld für Gas zahlen müssen, werden auch ihre Produkte teurer. Und auch das Heizen und Kochen zu Hause wird durch steigende Gaspreise immer teurer. Kein Gas aus Russland führt also dazu, dass bestimmte Dinge teurer werden und viele Menschen sich das nicht mehr leisten können.

Diesen Text hat Simone für euch geschrieben.

Geht es auch ohne Gas aus Russland? Hier sind 5 Alternativen:

Versorgung bei Gas-Engpass

logo! - 5 Ideen für andere Energiequellen 

Wenn Russland immer weniger Gas nach Deutschland liefert, müssen Alternativen her! Hier sind 5 Ideen, wie Deutschland auch weiter genügend Energie haben könnte.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.