Sie sind hier:

Gedenken an Opfer der Proteste in der Ukraine

Viele Menschen in der Ukraine gedenken in diesen Tagen an etwas, das vor fünf Jahren passiert ist und ihr Land stark verändert hat.

Datum:

Ende 2013 begannen einige Menschen sich auf dem Maidan, einem großen Platz in Kiew, der Hauptstadt der Ukraine, zu versammeln, um zu demonstrieren. Sie forderten zum Beispiel, dass sich die Ukraine mehr an die Europäische Union (kurz EU) annähert und gleichzeitig weniger mit Russland zu tun hat. Die Polizei vertrieb die Demonstranten zum Teil brutal. Daraufhin gingen immer mehr Menschen auf die Straße, weil sie das Verhalten der Polizei ungerecht fanden. Sie waren auch unzufrieden mit der Regierung und dem Präsidenten. Sie forderten deshalb, dass der damalige Präsident Victor Janukowitsch zurücktreten sollte, doch der weigerte sich erst einmal. Am 20. Februar 2014 kam es dann auf dem Maidan zu heftiger Gewalt. Mehr als 100 Menschen wurden erschossen und viele verletzt.

Um an die Opfer auf dem Maidan vor fünf Jahren zu denken, legen viele Menschen in diesen Tagen Blumen nieder oder stellen Kerzen auf.

Gedenken Maidan
Auf dem Maidan-Platz wird den Toten gedacht.
Quelle: ap

Die Ereignisse auf dem Maidan führten am Ende dazu, dass der damalige Präsident Victor Janukowitsch aus der Ukraine floh und eine neue Regierung an die Macht kam. Der neue Präsident, Petro Poroschenko, versprach die Annäherung an die EU. Doch das Land kam nicht zur Ruhe. Denn seitdem gibt es einen heftigen Streit zwischen der Ukraine und Russland. Dabei geht es vor allem um bestimmte Regionen und darum, ob sie zur Ukraine oder zu Russland gehören. Eine dieser Regionen, um die es Streit gibt, ist die Halbinsel Krim. Sie gehörte zur Ukraine doch nach einer Abstimmung übernahm Russland dort 2014 die Macht. Außerdem gibt es in der Ostukraine seit mehr als vier Jahren Kämpfe, bei denen schon viele Menschen gestorben sind. Auch bei diesen Kämpfen geht es darum, ob diese Region zur Ukraine oder zu Russland gehört.

ZDFtivi | logo! -
Ukraine: Das ist auf dem Maidan passiert
 

Vor fünf Jahren gab es heftige Proteste in der Ukraine, die das Land verändert haben.

Videolänge:
1 min
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!