Sie sind hier:

Frieden für Afghanistan

Seit Jahren gibt es in dem Land Afghanistan immer wieder Terroranschläge. Für die meisten Anschläge ist die terroristische Gruppe der Taliban verantwortlich. Politiker aus vielen Ländern beraten nun darüber, wie man in Afghanistan für Frieden sorgen kann. Sie haben einen umstrittenen Vorschlag.

Datum:

Die Taliban sind eine Terrorgruppe, die von 1996 bis 2001 die Macht in Afghanistan hatte. Mittlerweile haben sie nicht mehr das Sagen in dem Land. Sie versuchen aber, ihre Macht zurückzubekommen und verüben deshalb immer wieder Terroranschläge.

Afghanistan kommt nicht zur Ruhe. Immer wieder gibt es Anschläge.
Immer wieder gibt es Terroranschläge in Afghanistan.
Quelle: Hedayatullah Amid/EPA/dpa

Seit Jahren bemühen sich Politiker weltweit, in Afghanistan für Frieden zu sorgen. Vor einigen Wochen machte die afghanische Regierung dann einen Vorschlag. Der afghanische Präsident schlug den Taliban Gespräche vor. Außerdem bot er der Terrorgruppe unter anderem eine Waffenruhe, die Freilassung von gefangenen Taliban-Mitgliedern und ein Büro in der Hauptstadt Kabul an. Doch die Taliban lehnten das ab.

Nun treffen sich erneut Politiker aus verschiedenen Ländern, um sich zu beraten, wie sie mit den Taliban über Frieden verhandeln können. Auch die deutsche Bundesregierung hat jemanden zu dem Treffen in Usbekistan, einem Nachbarland Afghanistans, geschickt. Die deutsche Regierung findet den Vorschlag, mit den Taliban zu sprechen, gut.

Deutsche Soldaten in Afghanistan

Ursula von der Leyen, die deutsche Verteidigungsministerin, nannte den Vorschlag mit den Taliban zu Verhandeln "mutig". Sie besuchte in den vergangenen Tagen Afghanistan. Denn dort sind etwas mehr als 1.000 deutsche Soldaten im Einsatz. Die deutschen Soldaten sollen, zusammen mit Soldaten aus anderen Ländern, für mehr Sicherheit sorgen – und das schon seit 16 Jahren. Die deutschen Soldaten bilden afghanische Soldaten aus, das heißt sie bringen ihnen bei, was sie als Soldaten tun müssen.

Trotzdem wurden die Terroranschläge nicht weniger. Einige Politiker hoffen nun, dass Verhandlungen und Gespräche mit den Taliban mehr bringen als der Kampf gegen die Terrorgruppe. Andere haben dagegen große Bedenken, sich auf Verhandlungen einzulassen. Was spricht dafür und was spricht dagegen, mit Terroristen und in diesem Fall mit den Taliban zu verhandeln?

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!