Sie sind hier:

Eiskunstpaar holt historisches Gold für Deutschland

Zum ersten Mal seit 66 Jahren haben deutsche Eiskunstläufer wieder ein Paarlauf-Gold für Deutschland ergattert.

Kaum haben die beiden deutschen Eiskunstläufer am Donnerstagmorgen in Pyeongchang ihre Kür auf dem Eis vollbracht, brechen sie vor Erleichterung und Freude zusammen, umarmen sich und kämpfen gegen die Tränen. Denn Aljona Savchenko und Bruno Massot haben eine Achterbahnfahrt der Gefühle hinter sich. Beim Kurzprogramm am Mittwoch hatten sie noch gepatzt und es war alles andere als gut gelaufen. Doch bei der Kür ist den beiden Eiskunstläufern aus Oberstdorf dann alles perfekt gelungen. Ihr Vortrag zu der Musik "La terre vue du ciel" (Die Erde von oben gesehen) war so gut, dass sie ihre Patzer vom Kurzprogramm wettmachen konnten - und sogar die Goldmedaille gewannen. Das ist das erste olympische Paarlauf-Gold für Deutschland seit 66 Jahren.

Als klar war, dass sie sich die Goldmedaille ergattert haben, war vor allem Aljona Savchenko völlig überwältigt vor Freude. Sie weinte und zitterte. Kein Wunder, auf diesen Erfolg hat sie 30 Jahre hingearbeitet, wie sie sagt.

Sport | Olympia - Die Kür, die zu Gold führte

Hier könnt ihr euch die Vorstellung von Aljona Savchenko und Bruno Massot anschauen, mit denen sie sich die Goldmedaille ergattert haben.

Videolänge:
9 min
Datum:

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!