Sie sind hier:

Wieder mehr Grippe-Patienten

Hatschi! In Deutschland liegen wieder mehr Menschen mit einer Grippe im Bett. logo! gibt euch Tipps, wie ihr euch schützen könnt.

Datum:

Vielleicht hattet ihr sie auch schon mal, die Grippe. Dann liegt man meist mit Fieber im Bett und fühlt sich sehr schlapp. Oft hat man auch heftige Kopf- und Gliederschmerzen.

Ansteckung über winzige Tröpfchen

Die Grippe wird durch ein Virus ausgelöst, das meist über kleine Tröpfchen von Mensch zu Mensch übertragen wird - zum Beispiel beim Niesen. Wichtig deshalb: Nicht in die Hände niesen, sondern in die Armbeuge. Denn über die Hände verteilen wir die Tröpfchen und damit auch mögliche Erreger, wenn wir Menschen oder Dinge anfassen.

Seit Herbst haben sich in Deutschland mehr als 20.000 Menschen mit der Grippe angesteckt. Gerade in diesen Wochen liegen wieder mehr Menschen mit einer Grippe im Bett.

Eine Grippe ist keine Erkältung!

Mädchen liegt im Bett
Wenn man eine Grippe hat, muss man viel schlafen.
Quelle: colourbox.de

Zu solch einer Grippewelle kommt es jedes Jahr in Deutschland. Während im Herbst die meisten eher nur eine Erkältung haben, verbreitet sich die Grippe oft erst im Januar.

Im Unterschied zu einer Erkältung kommt die Grippe ganz plötzlich und ist eine viel schwerere Krankheit. Deshalb lassen einige Menschen eine Grippeschutzimpfung machen. Eine solche Impfung schützt viele. Eine Garantie dafür, dass man sich wirklich nicht ansteckt, gibt es aber auch mit der Impfung nicht.

Auch diese 6 Tipps können helfen, euch zu schützen:

  1. Wascht euch regelmäßig die Hände, besonders, wenn ihr gerade an einem Ort mit vielen Menschen wart: in Bussen, Bahnhöfen und in der Schule. Am besten immer direkt händewaschen, wenn ihr nach Hause kommt. Denn es kann immer sein, dass ihr irgendwo hinfasst, wo vorher jemand hingeniest hat. Und in den kleinen Nieströpfchen könnten Viren gewesen sein.
  2. Wenn ihr unterwegs seid und euch nicht die Hände waschen könnt, fasst euch nicht ins Gesicht. Denn wenn ihr Viren an den Händen habt und euch ins Gesicht fasst, gelangen sie dort über die Schleimhäute in der Nase oder im Mund leicht in euren Körper.
  3. Trinkt immer aus dem eigenen Glas. In der Spucke von anderen Menschen kann nämlich das Grippevirus stecken.
  4. Zum Naseputzen immer ein frisches Papiertaschentuch verwenden und es danach schnell in einem Mülleimer entsorgen.
  5. Frische Luft hilft! Also öffnet immer mal wieder die Fenster, damit die Viren weggeblasen werden. Und geht gut eingepackt in warmer Kleidung öfter mal nach draußen.
  6. Esst viel frisches Obst und Gemüse. In diesen Nahrungsmitteln sind nämlich wertvolle Stoffe enthalten, die euren Körper stark machen.

Solltet ihr euch doch angesteckt haben, hilft nur eins: im Bett bleiben, viel trinken und ausruhen. Wenn's nicht besser wird oder ihr euch sehr schlecht fühlt, solltet ihr auf jeden Fall zum Arzt gehen!

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!