Sie sind hier:

Hacker-Angriff auf Bundesregierung

Hackern ist es gelungen, in Computersysteme der Bundesregierung einzudringen.

Datum:

Eigentlich gilt das Computersystem der Deutschen Bundesregierung als besonders sicher. Trotzdem haben es im vergangenen Jahr Hacker offenbar geschafft, sich mit speziellen Programmen Zugang zu Informationen aus Ministerien zu verschaffen. Das ist jetzt herausgekommen.

Unklar, wie viel ausspioniert wurde

hacker-angriff
Von wo haben die Hacker gearbeitet?
Quelle: dpa

Im Dezember wurde die Hacker-Attacke auf die Bundesregierung wohl entdeckt. Doch wie lange die Hacker zu dem Zeitpunkt schon Zugang zu geheimen Daten hatten, ist nicht klar. Es könnte sein, dass es mehrere Monate waren. Und die Attacke dauert offenbar noch immer an. Unklar ist auch, wer die Hacker waren und welche Informationen sie ausspioniert haben. Computer-Experten versuchen genau das nun zu klären.

Nicht für die Öffentlichkeit bestimmt

Es sieht so aus, als hätten sich die Hacker Zugriff zu dem Computersystem von mindestens einem Ministerium verschafft. In den Bundesministerien arbeiten viele Politiker und Politikerinnen mit ihren Mitarbeitern. Sie haben wichtige Aufgaben: Sie bereiten zum Beispiel Reden und Gesetzesentwürfe vor, werten Informationen aus oder verhandeln mit Politikern im Ausland. Vieles davon ist vertraulich, also nicht für die Öffentlichkeit gedacht. Damit niemand an diese Informationen kommt, sollten die Computersysteme der Bundesministerien besonders sicher sein.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!