Sie sind hier:

Warum ein Bauwerk in Istanbul für Diskussionen sorgt

Die Hagia Sophia in Istanbul in der Türkei war mal christliche Kirche, dann Moschee, dann Museum - und ein Symbol für die Verständigung zwischen Christen und Muslimen. Dass sie jetzt wieder eine Moschee ist, hat für viele Diskussionen gesorgt.

Datum:
Erdogan will aus Hagia Sophia Moschee machen. Archivbild
Viele Touristinnen und Touristen haben die Hagia Sophia jedes Jahr besichtigt.
Quelle: Marius Becker/dpa

Die Hagia Sophia ist ein Bauwerk in der Stadt Istanbul in der Türkei - aber ein sehr besonderes. Um das Bauwerk gibt es seit Jahrhunderten Diskussionen. Denn die Hagia Sophia wurde als christliche Kirche gebaut. Später eroberten Muslime das Land. Die Hagia Sophia wurde zu einer Moschee gemacht. Später sollte sie dann weder Moschee, noch Kirche sein, um Konflikte zwischen Muslimen und Christen zu verhindern. Also wurde die Hagia Sophia zu einem Museum, in dem beide Religionen vereint wurden. logo! eklärt euch im Video die Geschichte des besonderen Bauwerks.

ZDFtivi | logo! -
Die Hagia Sophia
 

logo! erklärt euch die Geschichte des berühmten Bauwerks.

Videolänge:
1 min

Hagia Sophia ist wieder eine Moschee

Recep Tayyip Erdogan, Präsident der Türkei.
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan
Quelle: Uncredited/Turkish Presidency/AP/dpa

Nun haben der türkische Präsident Erdoğan und seine Regierung entschieden, dass die Hagia Sophia wieder eine Moschee ist. Erdoğans Anhängerinnen und Anhänger finden diese Entscheidung gut. Doch viele Menschen in der Türkei waren auch dagegen. Sie finden, dass die Hagia Sophia jahrelang ein Symbol für den Frieden von Christen und Muslimen war. Viele Christen könnten sich benachteiligt fühlen. Denn die Hagia Sophia war eine Anlaufstelle für alle Menschen, egal welcher Religion.

Erdoğan ist bei vielen beliebt, aber nicht bei allen

Erdoğan ist die Religion Islam sehr wichtig. Er will, dass der Islam wieder eine größere Rolle im Land spielt. Das hat er in den vergangenen Jahren immer wieder gezeigt. Zum Beispiel hat er viele Gymnasien in muslimische Schulen umwandeln lassen. Seine Anhängerinnen und Anhänger finden das gut. Doch in der Türkei gibt es auch immer mehr Menschen, die nicht wollen, dass der Islam eine größere Rolle spielt. Der Präsident Erdoğan und seine Ideen sind also umstritten. logo! erklärt es euch im Video genauer.

ZDFtivi | logo! -
Warum Erdoğan umstritten ist
 

Der türkische Präsident hat viele Anhänger, aber auch viele Gegner.

Videolänge:
1 min

Mehr über die Geschichte der Türkei erfahrt ihr hier:

Istanbul - Boom Town am Bosporus: stadtansicht von istanbul

ZDFtivi | logo! -
Türkei
 

Die Türkei liegt größtenteils in Asien.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!