Sie sind hier:

Haiti: So ist die Lage nach dem Erdbeben

Dort hat im August die Erde gebebt. So ist die Lage inzwischen vor Ort.

Datum:
Haiti ist eine Insel, die im Atlantischen Ozean der liegt
Das Erdbeben war in der Nähe der Stadt Saint-Louis-du-Sud.
Quelle: ZDF

Eingestürzte Häuser, kaputte Straßen. Am 14. August zerstörte ein Erdbeben Zehntausende Gebäude in einem der ärmsten Länder Amerikas: Haiti. Etwa 2.200 Menschen starben durch das Beben, mehr als 12.000 wurden verletzt.

Ein Mann steht vor den Trümmern eines Hauses.
Ein Mann steht vor den Trümmern eines Hauses.
Quelle: Tcharly Coutin/XinHua/dpa

Überlebende fühlen sich im Stich gelassen

Niemand von der Regierung ist hergekommen. Nichts ist getan worden.
Roosevelt Milford, Pastor auf Haiti
Haiti, Les Cayes: Kinder sitzen am Morgen, nachdem der Tropensturm «Grace» über das Gebiet in Les Cayes hinweggefegt ist, unter einem Stück Plastik auf einem Feld, drei Tage nach einem Erdbeben der Stärke 7,2.
Diese Kinder sitzen in einem behelfsmäßigen Zeltlager.
Quelle: dpa



Für viele Überlebende ist die Situation gerade sehr schwer: Sie warten noch immer auf Hilfe und schlafen im Freien, häufig ohne Trinkwasser und Essen. Nicht alle Verletzten können versorgt werden, weil Krankenhäuser teilweise vom Erdbeben zerstört wurden oder total überfüllt sind.

Warum die Hilfe vor Ort schwierig ist

Ein Tropensturm, der kurz nach dem Beben über betroffene Gebiete hinwegfegte und starken Regen brachte, macht die Rettungsarbeiten noch schwerer. Viele Straßen zu den Erdbebengebieten sind kaum befahrbar.

Hilfseinsatz in Haiti.
Hilfseinsatz in Haiti mit dem Helikopter
Quelle: Fernando Llano/AP/dpa

Für die Hilfskräfte ist es deshalb schwer, mit beispielsweise Essen, Medikamenten und Trinkwasser in die Gebiete zu gelangen. Außerdem kann es passieren, dass verzweifelte Menschen die Wagen plündern oder dass sie auf dem Weg von Kriminellen ausgeraubt werden. Manche Hilfsorganisationen versuchen daher, mit Helikoptern zu den Menschen zu kommen.

Nicht nur Häuser und Straßen auch die Stromversorgung, das Telefonnetz und das Wassersystem sind teilweise zerstört. Bis sie wieder aufgebaut sind, wird es noch lange dauern.

Andere Länder und Hilfsorganisationen haben ihre Unterstützung angeboten. Die EU will zum Beispiel drei Millionen Euro geben.

Immer wieder Katastrophen

Das Land Haiti wurde in den vergangenen Jahren immer wieder von Naturkatastrophen getroffen. Es liegt in einem Gebiet auf der Welt, in dem es häufig Erdbeben und starke Stürme gibt. Bereits vor etwa zehn Jahren gab es in Haiti ein schweres Erdbeben. Vor fünf Jahren zerstörte ein sehr starker Sturm viele Häuser auf der Insel.

Mehr zu dem Land Haiti könnt ihr hier nachlesen.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!