Sie sind hier:

Sternsinger besuchen Bundespräsidenten

Die Sternsinger sind wieder unterwegs. Am Dreikönigstag besuchte eine Gruppe den Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier im Berliner Schloss Bellevue. Hier erfahrt ihr, wer die Sternsinger sind.

Datum:

Rund 40 Sternsinger aus dem Bistum Trier waren beim Bundespräsidenten zu Gast. Sie schenkten ihm eine Weinrebe aus der Region Trier und überbrachten den Segensspruch. Außerdem bekamen sie eine Spende vom Bundespräsidenten. Dieses Jahr sammeln die Sternsinger Geld für Hilfsprojekte in Peru.

Bundespräsident Steinmeier empfängt Sternsinger.
Bundespräsident Steinmeier empfängt Sternsinger.
Quelle: Jörg Carstensen/dpa

Was sind Sternsinger?

Als Sternsinger werden Kinder und Jugendliche bezeichnet, die sich einmal im Jahr wie die Heiligen Drei Könige Caspar, Melchior und Balthasar verkleiden: mit bunten Umhängen, Schmuck und Kronen. Diese Könige sollen vor mehr als 2.000 Jahren das Jesuskind besucht und beschenkt haben - so steht es in der Bibel. Um den 6. Januar (Dreikönigstag) gehen die Sternsinger von Tür zu Tür.

Die Sternsinger singen Lieder und sammeln Spenden. Anschließend schreiben sie die Jahreszahl und die Buchstaben C+M+B an das Haus. Die Buchstaben stehen für den Segensspruch "Christus mansionem benedicat". Das ist lateinisch und heißt übersetzt: "Christus segne dieses Haus". Dieses Jahr schreiben sie 20*C+M+B*19. Die Segensbitte soll das Haus und seine Bewohner beschützen und Gottes Segen bringen.

Wer macht mit?

Die Sternensinger kommen
Die Sternsinger sind schon seit dem 28. Dezember unterwegs.
Quelle: dpa

Das Sternsingen wird überwiegend von der katholischen Kirche organisiert, es beteiligen sich aber auch einige evangelische Kirchen daran. Insgesamt machen jedes Jahr mehr als 300.000 Mädchen und Jungen mit. Die Sternsinger in Deutschland suchen sich jedes Jahr ein neues Motto aus. In diesem Jahr lautet ihr Leitspruch "Segen bringen, Segen sein. Wir gehören zusammen - in Peru und weltweit!".

Warum gibt es die Sternsinger?

Das Motto in diesem Jahr macht schon deutlich, dass dieses Mal das südamerikanische Land Peru im Mittelpunkt der Sternsinger-Aktion steht. Die Sternsinger wollen darauf aufmerksam machen, dass in dem Land vor allem Kinder mit Behinderungen benachteiligt werden.

Seit 1959 gibt es die Sternsinger in Deutschland. Das Geld, das sie sammeln, wird auf viele unterschiedliche Projekte in der ganzen Welt verteilt, die Kinder in Not unterstützen. Insgesamt haben die Sternsinger bisher mehr als eine Milliarde Euro gesammelt. Damit ist das Dreikönigssingen die weltweit größte Aktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not einsetzen.

Christentum

Pfarrer mit Bibel in der Hand

ZDFtivi | logo! - Christentum

Christen glauben, dass Jesus Christus als Sohn Gottes auf die Erde kam.

Datum:
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!