Sie sind hier:

Gedenken in Hiroshima

Vor 76 Jahren wurde die japanische Stadt Hiroshima von einer Atombombe getroffen. Die Menschen in der Stadt haben mit einer Minute Schweigen daran erinnert.

Datum:
Hiroshima nach Atombombenabwurf
Hiroshima nach der Bombe
Quelle: ap

Was damals geschehen ist

Am 6. August 1945 warfen US-Soldaten morgens um 8.15 Uhr eine Atombombe über der Stadt ab. 140.000 Menschen starben sofort oder in den Monaten danach, viele weitere wurden verletzt. Es war das erste Mal, dass eine Atombombe abgeworfen wurde.

August 1945: Der Zweite Weltkrieg war in Europa schon seit drei Monaten zu Ende. Aber die USA und Japan führten noch weiter Krieg gegeneinander. Um Japan zu besiegen, setzten die USA eine ganz neue, besonders gefährliche Waffe ein, die ganze Städte auf einmal zerstören konnte: die Atombombe. Sie warfen sie auf Hiroshima.

Am 9. August 1945, drei Tage nach Hiroshima, wollten die US-Amerikaner eine zweite Atombombe einsetzen, um eine japanische Waffenfabrik zu treffen. Doch die Fabrik lag unter einer dichten Wolkendecke. Daher wurde der Plan geändert und die Bombe wurde über der japanischen Stadt Nagasaki abgeworfen. Mehr als 70.000 Menschen starben, Zehntausende wurden verletzt.

Die Explosion der Atombomben war heller als die Sonne. Sie zerstörte sofort die beiden Städte und vernichtete fast alles Leben im Umkreis.

So gefährlich ist die Atombombe

Beim Abwurf einer Atombombe wird auch radioaktive Strahlung freigesetzt. Diese Strahlen verschwinden erst viele Jahre später. Sie vergiften alles: Luft, Wasser, Erde. Man kann radioaktive Strahlen nicht sehen, fühlen oder riechen, doch sie können Menschen und Tiere sehr krank machen und sogar töten. So kommt es, dass selbst heute noch Menschen an den Folgen der Atombombenabwürfe von Hiroshima und Nagasaki sterben.

Um zu zeigen, dass so etwas Schreckliches nie wieder passieren darf, gibt es jedes Jahr in Japan Gedenkveranstaltungen.

Mann trauert am 76. Jahrestag des US-Atombombenabwurfs auf Hiroshima am 06.08.2021.
Auch dieses Jahr haben die Menschen zur Erinnerung Blumen abgelegt.
Quelle: epa
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.