Sie sind hier:

Homosexualität im Fußball

Im Fußball gibt es immer noch viele Voruteile gegenüber Schwulen.

Datum:

In vielen Teilen der Gesellschaft ist Homosexualität, also Schwul- oder Lesbischsein, heute überhaupt kein Problem mehr. In der Fußballwelt ist das anders. Bis heute hat in Deutschland kein einziger aktiver männlicher Fußballprofi öffentlich gesagt, dass er schwul ist, also Männer liebt. Die Befürchtung ist groß, von Mitspielern und Fans abgelehnt zu werden. Denn es gibt Menschen, die denken, dass Homosexualität nicht normal und Schwule keine richtigen Männer seien.

Diese ablehnende Haltung gegenüber Homosexuellen nennt man Homophobie. Mehrere Vereine bemühen sich mittlerweile, etwas gegen Homophobie zu tun. Sie wollen nicht, dass es noch weiteren jungen Spielern so geht wie Julian, der eigentlich gerne Profifußballer geworden wäre.

LAMDBA

LGBTI

LAMDBA

Beratung und Hilfe von Jugendlichen für Jugendliche

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!