Sie sind hier:

Hooligans

Hooligans behaupten, sie seien Fußballfans, wollen sich aber eigentlich nur prügeln und kämpfen.

Datum:
Hooligans in Köln 2014
Hooligans wollen sich prügeln. Quelle: reuters

Hooligan bedeutet so viel wie Rabauke. Viele Hooligans behaupten, dass sie große Fans eines Fußballvereins sind. Doch für viele von ihnen sind die Tore ihrer Mannschaft bei einem Spiel nebensächlich. Sie sind vor allem da, um sich mit Fans und Hooligans der gegnerischen Mannschaft zu prügeln. Dabei gibt es immer wieder Verletzte. Bis vor einigen Jahren war es deshalb manchen Fußballfans auch zu gefährlich, ins Stadion zu gehen.

Stadien wurden sicherer

Mittlerweile sind die Fußballstadien in Deutschland gut bewacht. Die meisten Hooligans dürfen auch gar nicht mehr dort hinein. Deshalb verabreden sich Hooligans in großen Gruppen mit ihren Gegnern an einem anderen Ort, um sich dort gegenseitig zu schlagen. Einige Hooligans haben auch rechtsextreme Meinungen und werden auch gewalttätig gegenüber Ausländern.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!