Sie sind hier:

Hungersnot im Jemen

Die Lage der Menschen in dem arabischen Land Jemen verschlechtert sich dramatisch. Es droht eine Hungerkatastrophe.

Datum:

Etwa acht Millionen Menschen im Jemen leiden im Moment unter Hunger - darunter auch sehr viele Kinder. Sie wissen nicht, woher sie ihre nächste Mahlzeit bekommen sollen. Viele sind wegen der Unterernährung in Lebensgefahr. Und die Lage der Menschen verschlechtert sich weiter. Besonders schlimm soll die Lage im Nordjemen sein. Es gibt Berichte, dass sich die Menschen dort aus Not von Blättern ernährten. Die Vereinten Nationen (kurz UN) warnen:

Kinder im Jemen
Jemenitische Kinder stellen sich an, um Lebensmittel zu erhalten.
Quelle: dpa

Das Welternährungsprogramm hat nun angekündigt, dass es seine Hilfen fast verdoppeln will. 14 Millionen Menschen sollen jeden Monat mit Essensrationen versorgt werden, damit die Situation der Menschen nicht noch dramatischer wird.

Seit 2014 Kämpfe

Im Jemen gibt es schon seit Jahren Kämpfe. Verschiedene Gruppen kämpfen darum, wer im Land das Sagen haben soll. Tausende Menschen wurden dabei bereits getötet. Große Teile des Landes wurden durch die Kämpfe komplett zerstört. Viele Häuser, Straßen und Schulen sind kaputt. Ein weiteres Problem ist die Krankheit Cholera, die durch die Folgen der Kämpfe im Jemen ausgebrochen ist. In den Krankenhäusern des Landes fehlen ausreichend Medikamenten und auch dort sind die Essensvorräte aufgebraucht.

Und es gibt noch ein weiteres Problem: Die Währung im Jemen hat stark an Wert verloren. Damit sind Lebensmittel extrem teuer geworden.

Die Vereinten Nationen bemühen sich schon lange um Frieden im Jemen, aber zurzeit sieht es dort nicht nach einem Ende der Kämpfe aus. Wenn die Kämpfe nicht so schnell wie möglich enden, werden noch viel mehr Menschen von Hunger und Unterernährung betroffen sein.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!