Sie sind hier:

Autos verstopfen die Straßen

In vielen Städten Deutschlands müssen Autofahrer viel Geduld haben. Staus auf den Straßen sind häufig der Grund, warum es nur langsam voran geht.

Datum:

Ihr kennt das bestimmt: Wenn es zum Beispiel im Schwimmbad super voll ist und viele rutschen wollen, dann gibt es viel Gedränge. Oder auch im Supermarkt: Wenn viele Menschen etwas einkaufen wollen, bildet sich an der Kasse eine lange Schlange. So ähnlich ist das auch auf den Straßen in vielen deutschen Städten: Weil dort so viele Autos fahren, bilden sich lange Staus und der Verkehr fließt nur sehr langsam. Forscher haben jetzt herausgefunden, in welchen deutschen Städten die Menschen durch Staus am meisten Zeit verlieren: München landet auf dem ersten Platz, gefolgt von Berlin und Düsseldorf.

Berlin ist Stau-Stadt Nummer eins in Deutschland.
In der Staustadt Nr. 2 Berlin brauchen Autofahrerinnen und Autofahrer viel Geduld.
Quelle: Paul Zinken/dpa

Durch Staus brauchen Autofahrerinnen und Autofahrer in Städten häufig auch für kurze Strecken ziemlich viel Zeit. Wollen sie also von einem Ort zu einem anderen fahren, brauchen sie zum Beispiel statt 15 Minuten 30 Minuten. So verlieren Autofahrerinnen und Autofahrer sehr viel Zeit. Im vergangenen Jahr hat haben sie in München durch Staus im Durchschnitt insgesamt 87 Stunden länger gebraucht. Das sind mehr als 3,5 Tage, die ihnen dadurch in einem Jahr verloren gehen.

Welche anderen Möglichkeiten gibt es?

In den großen Städten kann man neben dem Auto auch mit dem Öffentlichen Nahverkehr zur Arbeit fahren. Dazu zählen zum Beispiel Bus, U-Bahn oder S-Bahn. Eine weitere Möglichkeit ist das Fahrrad. Die Staustudie hat auch untersucht, wie lange Bahn und Rad brauchen. Die Forscherinnen und Forscher haben die Bahn und das Fahrrad dabei nur mit den Strecken verglichen, auf denen besonders viele Autos fahren. Dabei kam heraus, dass das Auto schneller ist, selbst wenn man im Stau steht. In vielen Städten braucht man doppelt so lange mit Bahn oder Fahrrad.

Warum sind Staus problematisch?

  • Für Autofahrerinnen und Autofahrer ist es anstrengend, im Stau zu stehen oder immer nur ein kleines Stück voran zu kommen.
  • Autoabgase sind schlecht für die Umwelt und für die Gesundheit der Menschen. An Stellen, an denen es sich häufig staut, ist die Luft besonders schlecht.
  • Außerdem ist es teuer, im Stau zu stehen. Dadurch verbrennt das Auto mehr Treibstoff als für die Strecke nötig wäre - und Treibstoff kostet viel Geld.
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!