Sie sind hier:

Islamismus

Islamismus ist keine Religion, sondern eine extreme politische Bewegung.

Datum:

Islamismus klingt ähnlich wie Islam. Doch es ist nicht dasselbe. Der Islam ist eine Religion wie das Christentum oder das Judentum. Die Anhänger des Islam nennt man Muslime. Sie glauben an Allah und gehen zum Beten in die Moschee. Der Islamismus dagegen ist keine Religion, sondern eine extreme politische Bewegung. Islamisten, also Anhänger des Islamismus, sind zwar auch Muslime. Aber sie wollen vor allem politische Macht. Um das zu erreichen, wenden einige von ihnen manchmal auch Gewalt an.

Islamisten wollen, dass die Politik, die Gesetze und das Zusammenleben der Menschen vom Islam bestimmt werden - so wie sie den Islam verstehen oder auslegen. Alle Menschen sollen nach den extremen Regeln der Islamisten leben. In einem islamistischen Land darf man zum Beispiel seine Religion nicht frei wählen und Frauen und Männer sind nicht gleichberechtigt.

IS-Kämpfer (Archivbild)
IS-Kämpfer eroberten große Teile von Syrien und Irak.
Quelle: ap

Manche Islamisten verüben Terroranschläge

Einige Islamisten hassen alle Länder, in denen nicht an Allah geglaubt wird. Manche Islamisten bekämpfen Menschen aus diesen Ländern deshalb mit Terroranschlägen. Eine bekannte islamistische Terrorgruppe ist zum Beispiel die Terrorgruppe Islamischer Staat. Sie hatten vor einigen Jahren große Teile der Länder Syrien und Irak erobert und dort strenge Regeln eingeführt. Wer sich nicht daran hielt wurde verfolgt, bestraft oder sogar getötet. Mehr über den Islamischen Staat erfährst du im verlinkten Artikel.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.