Sie sind hier:

Japan jagt wieder Wale

Seit Montag gilt das Walfangverbot in Japan nicht mehr. Bis zum Jahresende dürfen 227 Wale getötet werden.

Datum:

Das Fleisch der getöteten Wale soll verkauft werden. Früher wurde in Japan viel Walfleisch gegessen. Mehr als 30 Jahre lang war es aber verboten, Wale zu jagen, um das Fleisch zu verkaufen. Das hatte die Internationale Walfangkommission so festgelegt. Als Mitglied dieser Kommission musste sich auch Japan daran halten.

Vor einem halben Jahr hat die japanische Regierung bekannt gegeben, dass das Land aus der Kommission austritt. Seit 1. Juli dürfen deshalb in Japan wieder Wale gejagt werden. Die japanische Walfangbehörde hat entschieden, dass bis zum Jahresende 227 Wale getötet werden dürfen.

Ein Walfangboot läuft aus dem Hafen aus, Kushiro, 01.07.19
Am 1. Juli läuft ein Walfangboot aus dem japanischen Hafen Kushiro aus.
Quelle: Masanori Takei/Kyodo News/AP/dpa

Einige Arten waren beinahe ausgestorben

In den vergangenen Jahrhunderten haben einige Länder sehr viele Wale gejagt und getötet. Manche Walarten sind dadurch beinahe ausgestorben. Um die Tiere zu schützen, wurde vor etwa 70 Jahren die Internationale Walfangkommission gegründet. Die Kommission wollte verhindern, dass die Wale ausgerottet werden. Vor etwa 30 Jahren hat die Walfangkommission beschlossen, den Walfang zu verbieten. Mitgliedsländer dürfen seitdem nur Wale fangen, um Forschung zu betreiben.

Mehr Wale, aber auch neue Bedrohungen

Japan will bis zum Ende des Jahres 227 Wale töten. Archivbild
227 Wale dürfen bis zum Ende des Jahres getötet werden.
Quelle: Uncredited/Kyodo News/AP/dpa

Die japanische Regierung ist der Meinung, dass es in Ordnung ist, Wale wieder zu jagen. Sie sagt, dass sich einige Walarten mittlerweile gut erholt hätten und es wieder mehr Tiere gibt.

Tierschützerinnen und Tierschützer sagen aber, dass Wale weiterhin geschützt werden müssen. Denn sie werden zusätzlich bedroht: zum Beispiel durch Plastik im Meer oder die Erwärmung der Meere durch den Klimawandel.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!