Sie sind hier:

Probleme für Journalisten in der Türkei

Zwei deutsche Journalisten bekommen keine Pressekarten in der Türkei. Die brauchen sie aber, um dort arbeiten zu dürfen. Deshalb gibt es jetzt Kritik an der türkischen Regierung.

Datum:
Jörg Brase | ZDF-Korrespondent in Istanbul
Jörg Brase arbeitet seit 2018 für das ZDF in der Türkei.

In der Türkei können einige Journalistinnen und Journalisten momentan nicht arbeiten. Es geht um Journalisten, die für andere Länder in der Türkei arbeiten. Das Problem: Die Türkei gibt ihnen keine neuen Pressekarten. Ohne diese Pressekarten dürfen die Journalistinnen und Journalisten in der Türkei aber nicht arbeiten. Am Freitag haben zwei deutsche Journalisten erfahren, dass sie keine Pressekarten bekommen. Einer der beiden ist Jörg Brase. Er arbeitet für das ZDF und berichtet auch für logo! aus der Türkei. Auch Journalistinnen und Journalisten aus anderen Ländern sind betroffen.

Was könnte dahinter stecken?

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan und seine Regierung werden immer wieder kritisiert, die Pressefreiheit nicht einzuhalten. Vor allem seit dem Putschversuch 2016 wurden viele Journalistinnen und Journalisten festgenommen. Ihnen wird zum Beispiel vorgeworfen, Werbung für terroristische Vereinigungen zu machen. Kritiker meinen aber, dass an diesen Vorwürfen häufig nichts dran ist. Sie denken, dass Erdoğan schlechte Berichte über sich und seine Regierung verhindern will.

Deshalb denken viele jetzt auch, dass die türkische Regierung den ausländischen Journalistinnen und Journalisten die Pressekarten mit Absicht nicht gibt. So würde die türkische Regierung dafür sorgen, dass zum Beispiel in Deutschland nicht mehr über alles berichtet werden kann, was in der Türkei passiert.

Viele befürchten, dass die türkische Regierung so immer besser kontrollieren kann, was über sie berichtet wird. Das ist gefährlich. Denn die Aufgabe von Journalistinnen und Journalisten ist auch, die Menschen über die Arbeit von Politikerinnen und Politikern zu informieren. So können Politiker nicht einfach machen, was sie wollen.

Wie geht es jetzt weiter?

Die deutsche Bundesregierung setzt sich nun dafür ein, dass die deutschen Journalisten in der Türkei ihre Pressekarten bekommen. Auch das ZDF will nicht hinnehmen, dass Jörg Brase keine Pressekarte bekommt. Wenn es sich die türkische Regierung nicht noch einmal anders überlegt, dann muss Brase die Türkei innerhalb von zehn Tagen verlassen. Denn ohne die Pressekarte darf er nicht nur nicht arbeiten - er muss auch das Land verlassen.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!