Sie sind hier:

Klirrende Kälte in Europa

Der Winter hat Deutschland und viele andere Länder Europas in dieser Woche fest im Griff. Besonders für Obdachlose sind diese Temperaturen eine Gefahr.

Datum:

In vielen Städten Deutschlands wurden in den vergangenen Tagen Kälterekorde gebrochen. In Lübeck zum Beispiel wurden minus 20 Grad erreicht. Auch in vielen anderen Ländern Europas legte der Winter noch mal richtig los. In der italienischen Hauptstadt Rom liegt zum ersten Mal seit sechs Jahren Schnee und Großbritannien kämpft mit der kältesten Woche seit Jahren.

Kälte in Deutschland.
Brrr ... das fühlt sich eisig an.

Schutzräume für Obdachlose

Kältebus in Hannover
Helfer des Kältebus in Hannover geben Obdachlosen und Bedürftigen warme Speisen aus. Quelle: dpa

Gefährlich ist die Kälte vor allem für Obdachlose. Schätzungsweise 52.000 Menschen leben in Deutschland auf der Straße. Sie haben keinen Schutz vor den eisigen Temperaturen. Deswegen haben viele Städte Notunterkünfte eingerichtet, in denen sich obdachlose Menschen nachts aufhalten können. In Polen, Litauen und Frankreich sind offenbar schon mehrere Menschen erfroren, die nachts draußen geschlafen haben.

Die Kälterekord-Nächte sind jetzt wohl erst einmal vorbei. Doch dafür ist etwas anderes im Anmarsch: Schnee- und Regenwolken sind auf dem Weg und werden in den kommenden Tagen besonders im Süden und Westen für spiegelglatte Straßen sorgen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!