Sie sind hier:

Proteste in Kasachstan

Seit einigen Tagen gehen in dem Land Kasachstan Menschen auf die Straße, um gegen die Regierung zu protestieren. Dabei kam es zu Gewalt mit vielen Toten und Verletzten.

Ein brennendes Polizeifahrzeug am 05.01.2022 in Almaty
Vor allem in der Stadt Almaty herrscht großes Chaos. Die Lage ist unübersichtlich.
Quelle: Reuters

Die Lage in dem Land wird wohl auch erst einmal nicht ruhiger. Vor allem in der größten Stadt des Landes Almaty kommt es wieder zu Gewalt zwischen Sicherheitskräften und Demonstrierenden. In der Stadt herrscht großes Chaos und es soll sogar zu Kämpfen mit Schusswaffen kommen. Auch in vielen anderen Städten des Landes gibt es Demonstrationen, die aber friedlicher ablaufen. Die Lage im Land ist allerdings unübersichtlich. Es sind kaum Journalistinnen und Journalisten vor Ort, die über die Situation berichten könnten. Deshalb ist bei vielen Nachrichten aus Kasachstan im Moment schwer zu überprüfen, ob sie wirklich stimmen.

Auf Demonstranten schießen

05.01.2022, Nur- Sultan: Kasachstans Präsident Kassym-Jomart Tokajew mit zwei kasachischen Flaggen neben sich
Der kasachische Präsident kündigte in einer Fernsehansprache
Quelle: dpa

Bei den gewaltsamen Protesten sollen bereits einige Demonstrierende und Sicherheitskräfte getötet worden sein. Viele Menschen wurden wohl auch verletzt, Tausende sollen festgenommen worden sein. Der Präsident von Kasachstan Kassym-Jomart Tokajew erklärte am Freitag im Fernsehen, dass er der Armee den Befehl gegeben habe, ohne Vorwarnung auf demonstrierende Menschen zu schießen. Politkerinnen und Politiker aus dem Ausland - zum Beispiel aus Deutschland - kritisierten diese Ankündigung und forderten ein Ende der Gewalt.

Warum demonstrieren die Menschen?

In Kasachstan ist das Gas in kurzer Zeit sehr viel teurer geworden. Viele Menschen in Kasachstan verdienen wenig Geld und müssen nun sehr viel mehr fürs Heizen und Tanken zahlen. Deshalb gingen viele Menschen auf die Straße, um zu zeigen, dass sie damit nicht einverstanden sind. Außerdem schlossen sich viele Menschen den Protesten an, um zu zeigen, dass sie insgesamt unzufrieden mit der Situation in Kasachstan sind. Die Menschen in dem Land können nicht frei ihre Meinung sagen. Wer die Herrscher kritisiert, riskiert bestraft zu werden und sogar im Gefängnis zu landen. Ihre Regierung können die Menschen in Kasachstan auch nicht einfach abwählen. Es gibt zwar Wahlen, aber die laufen nicht fair ab. Es gab Berichte über Wahlbetrug. Niemand außer der Regierung, hatte bei den vergangenen Wahlen eine realistische Chance zu gewinnen.

Wie geht es jetzt weiter?

Mittlerweile soll auf Bitte des kasachischen Präsidenten Militär aus dem Ausland in Kasachstan sein - zum Beispiel aus Russland, Armenien und Belarus. Sie unterstützen die kasachischen Sicherheitskräfte. Bei ausländischen Politikerinnen und Politikern wächst die Sorge, dass die Gewalt in Kasachstan in den nächsten Tagen noch zunehmen könnte. Sie rufen deshalb beide Seiten zu einer friedlichen Lösung auf.

Diesen Artikel hat Felix geschrieben.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.