Sie sind hier:

Kinderarbeit für Schokolade

Oft müssen Kinder für die Schokolade, die wir hier essen, arbeiten. logo! erklärt, warum das ein Problem ist und worauf ihr achten könnt, wenn ihr Schokolade kauft.

Datum:

Mmmh, lecker! Schokolade! Habt ihr gewusst, dass jeder Deutsche pro Jahr ungefähr zehn Kilogramm Schokolade verdrückt? Das sind umgerechnet 100 Tafeln, die jeder von uns im Durchschnitt isst! Es gibt kaum ein Land, in dem mehr Schokolade gegessen wird.

Schokolade wird aus Kakao gemacht. Kakaobäume wachsen allerdings nur in Regionen, wo es das ganze Jahr feucht und warm ist - zum Beispiel in Afrika, Südamerika oder Asien. Der meiste Kakao kommt dabei aus Westafrika. Auf solchen Plantagen arbeiten sehr häufig Kinder. Warum und welche Probleme sie haben, erfahrt ihr an einem ausgedachten Beispiel.    

ZDFtivi | logo! - logo! erklärt: Kinderarbeit für Schokolade

Schokolade wird aus Kakaobohnen gemacht, die zum Beispiel in Afrika auf Plantagen wachsen. Und auf diesen Plantagen arbeiten sehr oft Kinder. Warum das ein Problem ist, erklären wir euch.

Videolänge:
1 min
Datum:

Weitere Probleme auf Kakaoplantagen

Oft wird Regenwald gerodet, damit auf den Plantagen Kakaopflanzen angebaut werden können. Außerdem bekommen Kakaobauern, die auf den Plantagen bei der Ernte sehr hart schuften, nur sehr wenig Lohn. Die Organisation für gerechten Handel Fair Trade setzt sich gegen diese ungerechten Bedingungen ein.

Kakao-Anbau
Kakaobauern an der Elfenbeinküste Quelle: reuters

Tipps beim Kauf von Schokolade

  • Esst am besten Schokolade mit bestimmten Zertifikaten, zum Beispiel UTZ, Fairtrade und Rainforest Alliance. Wenn Schokolade so ausgezeichnet wird, musste wahrscheinlich kein Kind dafür arbeiten.
  • Experten sagen, dass der Preis einer Schokolade nichts darüber aussagt, ob beim Kakaoanbau Kinder mitgearbeitet haben. Teure Schokolade ist also nicht unbedingt besser als billige.
  • Keine Schokolade mehr zu kaufen, ist auch keine Lösung, sagen Experten. Denn wenn der Kakaobauer weniger Schokolade verkauft, verdient er auch weniger Geld. Und darunter leiden auch seine Kinder.
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!