Sie sind hier:

Kinderrechte ins Grundgesetz!

Das fordern einige Experten und Politiker schon länger. Momentan diskutieren Politiker über einen Gesetzesentwurf. Doch nicht alle sind dafür, die Kinderrechte ins Grundgesetz aufzunehmen.

Datum:

Kinder haben Rechte! Dazu zählen zum Beispiel das Recht auf Bildung, Mitbestimmung und Erholung. Diese Kinderrechte sind in der UN-Kinderrechtskonvention aufgeschrieben. Am 5. April 1992 trat die Kinderrechtskonvention in Deutschland in Kraft. Im deutschen Grundgesetz stehen die Kinderrechte bisher allerdings nicht. Einige Politikerinnen und Politiker wollen das jetzt ändern.

Warum sollen die Kinderrechte ins Grundgesetz?

Im Grundgesetz stehen die wichtigsten Rechte, die jeder Mensch in Deutschland hat. Sie gelten natürlich auch für Kinder. Trotzdem finden Kinderhilfsorganisationen, sowie einige Politikerinnen und Politiker: Es ist wichtig, die Kinderrechte extra ins Grundgesetz zu schreiben. Sie meinen, dann könnten sich Kinder besser für ihre Rechte einsetzen und sogar vor Gericht ziehen, um für ihre Rechte zu kämpfen.

Mittlerweile gibt es einen Entwurf, was genau dann im Grundgesetz stehen könnte. Bevor die Kinderrechte allerdings wirklich im Grundgesetz stehen, müssen Politiker und Politikerinnen noch darüber abstimmen. Doch es ist gar nicht so sicher, ob die meisten für die Änderung des Grundgesetzes stimmen.

Warum sind einige Politiker dagegen?

Nicht alle halten es für nötig, die Kinderrechte ins Grundgesetz zu schreiben. Sie meinen, das Grundgesetz schütze schon jetzt alle Menschen in Deutschland gleich gut. Außerdem könne das Grundgesetz nicht einfach geändert werden. logo! erklärt es euch im Video.

Außerdem haben einige Politikerinnen und Politiker eine Sorge, wenn die Kinderrechte ins Grundgesetz kommen: Denn dann müsste der Staat noch stärker darauf achten, dass die Kinderrechte auch in Familien eingehalten werden. Das könnte bedeuten, dass Familien häufiger kontrolliert werden. Die Politiker wollen, dass der Staat weiterhin nur Familien kontrolliert, wenn Kinder dort wirklich in Gefahr sind.

Die Politiker, die dafür sind, die Kinderrechte ins Grundgesetz zu nehmen, sehen das anders. Sie meinen, dass Kinder so viel besser zum Beispiel vor Gewalt in Familien geschützt werden könnten.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!