Sie sind hier:

Straßen blockieren für den Klimaschutz

Die Gruppe "Extinction Rebellion" hatte dazu aufgerufen. Mit den Blockaden wollen sie bewirken, dass mehr für den Schutz des Klimas unternommen wird.

Datum:

Mehr als 3.000 Klimaaktivisten und Klimaaktivistinnen blockierten am Montag Straßen in Berlin. An einer viel befahrenen Kreuzung saßen sie zum Beispiel für mehrere Stunde auf der Fahrbahn und störten so den Verkehr. An einer anderen Kreuzung protestierten die Aktivisten unter dem Motto "Unser Wohnzimmer". Dort machten sie es sich auf der Straße mit Sofas, Tischen, Stühlen und Topfpflanzen bequem.

Extinction Rebellion
Die Aktivisten blockieren die Straße mit Sofas und Pflanzen.
Quelle: dpa

Zu den Aktionen aufgerufen hatte die Bewegung "Extinction Rebellion". Den Aktivistinnen und Aktivisten von "Extinction Rebellion" reicht es nicht, zu demonstrieren. Sie wollen den Alltag der Menschen stören und Unruhe stiften. So wollen sie mehr Aufmerksamkeit bekommen und Politikerinnen und Politiker dazu bringen, mehr für den Klimaschutz zu unternehmen.

Das müsst ihr über "Extinction Rebellion" wissen

Extinction Rebellion Aktivisten besetzen Straße in Berlin
Quelle: dpa

Weltweite Aktionen

Nicht nur in Berlin wurde am Montag protestiert. Auch in Amsterdam und London hat es viele Aktionen der Gruppe gegeben. In den kommenden zwei Wochen will "Extinction Rebellion" in weiteren Städten auf der ganzen Welt protestieren. Und: Die Gruppe will erst aufhören, wenn die Regierungen mehr für den Klimaschutz tun.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!