Sie sind hier:

Deutschland ist zu langsam beim Klimaschutz

Deutschlands Politiker haben sich vorgenommen, dass hier bis 2020 deutlich weniger klimaschädliche Gase in die Luft gepustet werden sollen. Doch mittlerweile steht fest: Das Ziel wird nicht erreicht.

Datum:

Jedes Jahr gibt es die Weltklimakonferenz. Dort treffen sich Politiker aus fast allen Ländern der Welt, um darüber zu beraten, wie der Klimawandel verlangsamt werden kann. Im Jahr 2015 wurde dabei ein wichtiger Vertrag beschlossen, also ein Regelwerk in dem steht, welche Schritte dafür nötig sind. Das oberste Ziel: die Erderwärmung auf unter zwei Grad begrenzen. Um das zu erreichen, muss der Ausstoß von klimaschädlichen Gasen wie zum Beispiel CO2 deutlich verringert werden.

Deutschland hängt beim Klimaschutz hinterher.
Deutschland hängt beim Klimaschutz hinterher.
Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa

Auch Deutschland hat diesen Vertrag unterschrieben und damit versprochen, das Klima besser zu schützen. In dem Vertrag wurde auch festgehalten, wie viel besser Deutschland im Klimaschutz werden will – das sind die sogenannten Klimaziele. Das Problem: Die Ziele für 2020 wird Deutschland deutlich verpassen. Das hat nun ein Bericht des Umweltministeriums ergeben.

Hierbei entstehen die meisten klimaschädlichen Gase

Auch andere Länder haben das mit dem Klimaschutz noch lange nicht im Griff. Weltweit werden noch immer zu viele klimaschädliche Gase wie beispielsweise CO2 ausgestoßen. Hier erfahrt ihr, wodurch hauptsächlich:

  1. Energie- und Stromerzeugung durch Kraftwerke, in denen zum Beispiel Kohle, Erdgas oder Erdöl verbrannt werden. Je mehr Strom wir verbrauchen, zum Beispiel für Waschmaschinen, Toaster oder das Internet, desto schlechter für das Klima.
  2. Landwirtschaft und Forstwirtschaft, also das Halten von Tieren und das Anbauen von Obst und Gemüse sowie die Nutzung der Wälder. Wobei die Tierhaltung besonders schädlich ist – also die massenhafte Haltung von Kühen, Schweinen, Hühnern und anderen Tieren und alles was dafür nötig ist. Je mehr Fleisch wir essen, desto mehr Fleisch muss auch hergestellt werden und diese Massenproduktion schadet dem Klima.
  3. Industrie und Fabriken, die ganzen Firmen weltweit, die alle möglichen Dinge herstellen, wie Spielzeug, Schuhe oder Computer. Die Fabriken pusten jede Menge Gase und Stoffe in die Luft, die schädlich fürs Klima sind.

Mehr zum Thema Klimawandel

Alternative Energien

ZDFtivi | logo! - Klima und Energie

Hier gibt's viele Infos rund um Klimaschutz und Energieformen.

Grafik ES Wetter Klima

ZDFtivi | logo! - Klima oder Wetter?

logo! erklärt euch, was der Unterschied ist.

logo! erklärt
Videolänge:
1 min
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!