Sie sind hier:

Kunstausstellung documenta

Vom 10. Juni bis zum 17. September steht die Stadt Kassel zum 14. Mal ganz im Zeichen der Kunst.

Datum:
Verschiedene Kunstprojekte werden auf der documenta ausgestellt.
Ein Gebäude aus Büchern Quelle: dpa

Die documenta ist die weltweit wichtigste Ausstellung für zeitgenössische Kunst. Seit 1955 findet sie alle fünf Jahre in Kassel statt. Zu Beginn hatte sie die Aufgabe, Kunst zu zeigen, die während der Zeit des Nationalsozialismus verboten war. Heute präsentiert die documenta eine Auswahl von aktuellen Kunstwerken aus der ganzen Welt. Für jede documenta ist ein neuer künstlerischer Leiter verantwortlich.

In der ganzen Stadt verteilt

Die Kunst wird in ganz Kassel ausgestellt. Zum Beispiel in einem großen Museum, das Fridericianum heißt, und in der documenta-Halle. Während der documenta werden die Kunstwerke allerdings nicht nur drinnen, sondern auch draußen in der ganzen Stadt verteilt gezeigt. Viele dieser Werke bleiben dort stehen, auch wenn die documenta schon längst vorbei ist.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Nicht mehr gemerkt

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!