Sie sind hier:

Lage für Kinder hat sich weltweit verbessert

Insgesamt haben sich die Lebensbedingungen von Kindern auf der Welt in den vergangenen 20 Jahren verbessert. Trotzdem geht es noch immer Millionen Kindern auf der Welt schlecht.

Datum:

Weltweit leben viele Kinder unter sehr schwierigen Bedingungen. Viele können nicht zur Schule gehen, stattdessen müssen sie arbeiten. Andere haben keinen Zugang zu sauberem Wasser und zu wenig zu Essen. Viele Kinder sind auch von Gewalt bedroht, zum Beispiel weil sie in Ländern leben, in denen Krieg herrscht. Aber: Insgesamt geht es vielen Kindern auf der Welt, besser als vor zwanzig Jahren. Das steht in einem Bericht, den die Organistion "Save the children" veröffentlicht hat.

Kinder im Jemen befüllen einen Behälter, der auf einem Esel befestigt ist, mit Wasser.
Viele Kinder leben in Krisengebieten unter sehr schlechten Bedingungen.
Quelle: reuters

Schlechte Bedingungen in Zentralafrika

Vor zwanzig Jahren lebten noch fast eine Milliarde Kinder in einer sehr schlechten Situation. Inzwischen sind es nur noch noch rund 700 Millionen Kinder. Insgesamt wurde das Leben von Kindern in 176 Ländern untersucht. Wie gut die Lebensbedingungen für Kinder sind und ob die Kinderrechte beachtet werden, hängt vor allem davon ab, in welchem Land sie leben. Aus dem Bericht geht hervor, dass Kinder in dem asiatischen Land Singapur am besten geschützt sind. Auch in Schweden, Finnland, Norwegen, Slowenien und Deutschland geht es Kindern insgesamt sehr gut. Am schwierigsten ist die Situation für Kinder in den afrikanischen Ländern Zentralafrikanische Republik, Niger und Tschad, heißt es in dem Bericht.

Es muss noch viel getan werden

Experten halten es für eine gute Entwicklung, dass es Kindern weltweit besser geht. Trotzdem warnen sie: Es muss weiter viel dafür getan werden, dass sich die Situation aller Kinder auf der Welt verbessert. Es gebe immer noch zu viele Kinder, die nicht einmal eine Grundschule besuchen können, nicht genug zu essen haben oder von Gewalt bedroht sind. Viele sterben auch an Krankheiten, die eigentlich einfach zu behandeln sind, haben aber keine Möglichkeit, einen Arzt zu besuchen oder Medizin zu bekommen. Experten fordern deshalb, dass Politiker aus aller Welt sich mehr dafür einsetzen sollten, das Leben von Kindern zu verbessern.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!