Sie sind hier:

Zu wenige Lehrer

An deutschen Grundschulen fehlen viele Lehrer. Manchmal müssen dort auch Lehrer unterrichten, die eigentlich keine Grundschullehrer sind.

Datum:

Schon seit einiger Zeit wird darüber diskutiert, dass es an vielen Grundschulen zu wenige Lehrer und Lehrerinnen gibt. Wenn dann ein Lehrer oder eine Lehrerin ausfällt, gibt es häufig auch niemanden, der die Stunde vertreten kann. Der Unterricht muss also ausfallen. Manchmal freut ihr euch ja vielleicht auch über einen Unterrichtsausfall. Wenn es aber zu häufig passiert, bleibt weniger Zeit, um den wichtigen Unterrichtsstoff durchzunehmen.

Gymnasiallehrer an Grundschulen

Damit möglichst viele Unterrichtsstunden stattfinden können, unterrichten an einigen Grundschulen sogar Lehrer und Lehrerinnen, die eigentlich für den Unterricht an Gymnasien ausgebildet wurden. Diese Lehrer und Lehrerinnen haben an einer Universität also bestimmte Fächer, wie zum Beispiel Englisch oder Chemie, studiert. Sie sollten eigentlich dafür eingesetzt werden, älteren Schülerinnen und Schülern den Unterrichtsstoff in diesen Fächern beizubringen. Sie müssen also noch lernen, worauf sie beim Unterricht für Grundschulkinder achten müssen.

Schreibt uns!

Wie ist die Situation an eurer Schule? Fällt bei euch auch häufig der Unterricht aus? Und was sagt ihr zu dem Vertretungsunterricht? Schreibt uns in den Kommentaren!

Kommentare

63Kommentare

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!