Sie sind hier:

Schlechtes Urteil für stilles Mineralwasser

Zu teuer und teilweise ungesund: Das kam bei einem Test von stillem Mineralwasser heraus. Der Tipp der Experten: lieber Leitungswasser trinken.

Datum:
plastikflasche mit mineralwasser
Nur 15 Wässer bekamen die Note "Gut" von den Experten.
Quelle: colourbox.de

Die Experten haben 32 verschiedene stille Mineralwässer untersucht. Das Ergebnis: In jedem zweiten Wasser waren Krankheitserreger oder andere gesundheitsschädliche Stoffe. Meist nur in kleinen Mengen, aber geschwächte Menschen oder zum Beispiel Babys könnten davon krank werden. Wie die Krankheitserreger ins Wasser gekommen sind, ist nicht klar. Allerdings können sie sich in stillem Wasser besser vermehren als in sprudelndem Wasser. In Sprudelwasser hemmt die Kohlensäure das Wachstum von Bakterien. Die Experten haben außerdem festgestellt, dass stilles Wasser aus der Flasche oft nicht mehr gesunde Mineralstoffe als Leitungswasser enthält.

Besser Leitungswasser trinken

Die Tester meinen: Statt viel Geld für teure Mineralwässer auszugeben, ist es besser, Wasser aus der Leitung zu trinken. Das wird streng kontrolliert und kostet viel weniger als Wasser in Flaschen. Wenn ihr Durst habt, könnt ihr also guten Gewissens einfach den Wasserhahn bei euch zu Hause aufdrehen. Allerdings sollten dafür auch die Wasserleitungen bei euch zu Hause in Ordnung sein.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!