Sie sind hier:

LGBTI - Was heißt das eigentlich?

LGBTI ist eine Abkürzung, die manchmal auch in den Nachrichten verwendet wird. logo! erklärt euch, wofür diese Abkürzung steht.

Datum:

LGBTI ist eine Abkürzung der englischen Wörter Lesbian, Gay, Bisexual, Transsexual/Transgender und Intersexual. Es ist also eine Abkürzung für lesbische, schwule, bisexuelle, transsexuelle/Transgender- und intersexuelle Menschen. Sie alle werden oft wegen ihrer sexuellen Orientierung oder ihres gefühlten Geschlechts diskriminiert.

Was bedeuten die einzelnen Begriffe?

Sehr viele Menschen sind heterosexuell. Das heißt, dass ein Mann und eine Frau ein Liebespaar sind. Doch es gibt auch viele Frauen, die Frauen lieben und Männer, die Männer lieben. Bei Frauen sagt man dazu lesbisch, bei Männern schwul. Menschen, die sich sowohl für Frauen als auch für Männer interessieren, nennt man bisexuell. Homosexualität und Bisexualität gab es schon immer und gibt es auch überall auf der Welt.

Transgender/Transsexuelle sind Menschen, die ihr eigenes Geschlecht in Frage stellen, zum Beispiel wenn man als Junge geboren wurde, sich aber als Mädchen fühlt - oder andersherum. Manchmal dauert es sehr lange, bis Menschen realisieren, dass sie sich im falschen Körper fühlen. Für Transgender- oder transsexuelle Menschen ist dieser Prozess oft nicht einfach. In dem Video erklärt logo! das noch einmal ausführlicher.

Intersexualität ist ein Begriff aus der Medizin. Bei intersexuellen Menschen kann man nicht eindeutig sagen, ob ihr Körper männlich oder weiblich ist, zum Beispiel aufgrund ihrer Organe oder der Hormone in ihrem Körper.

Kampf für Rechte

Protest für LBGTI-Menschen
Protest für LGBTI-Menschen Quelle: dpa

Ganz wichtig ist aber: Menschen, die schwul, lesbisch oder bisexuell sind, die sich im falschen Körper fühlen oder kein eindeutiges Geschlecht haben, sind nicht weniger wert als hetereosexuelle Menschen! Und kein Mensch darf deswegen beleidigt oder benachteiligt werden. Um darauf aufmerksam zu machen, gehen immer wieder Menschen auf die Straße und demonstrieren für die Rechte von LGBTI-Menschen. An Aktionstagen, wie dem Christopher-Street-Day, setzen sich LGBTI-Menschen mit Regenbogenflaggen und manchmal auch mit verrückten Kostümen gegen Ausgrenzung ein und kämpfen für ihre Rechte.

Kritik an dem Begriff

Manche finden den Begriff LGBTI zu allgemein. Sie sagen, dass beispielsweise lesbische Frauen andere Probleme haben als Transgender-Menschen. Deshalb funktioniere dieser Sammelbegriff nicht so gut, denn jede Gruppe hat spezifische Probleme und Interessen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!