Sie sind hier:

Malaria bedroht viele Menschen

Malaria ist eine Krankheit, die durch Mückenstiche übertragen wird.

Datum:

Es sterben zwar viel weniger Menschen als früher an Malaria, doch im Kampf gegen die Krankheit kann noch mehr getan werden. Ein Moskitonetz kostet nur ein paar Euro - aber in einigen Teilen der Erde kann es Leben retten. Denn es hält Moskitos fern, die vor allem abends aktiv sind und eine gefährliche Krankheit übertragen können: Malaria. Weltweit sterben im Jahr mehr als 400.000 Menschen daran. Das sind schon viel weniger als noch vor 15 Jahren.

Mutter mit Kind schützt sich vor Moskitos
Eine Mutter schützt ihr Kind vor Moskitos. Quelle: epa

Die Krankheit bekannt machen

Damit mehr Menschen darüber Bescheid wissen, gibt es seit 2007 den Weltmalariatag. Jedes Jahr trommeln Hilfsorganisationen am 25. April Leute zusammen. Gemeinsam starten sie Aktionen und informieren über die Krankheit.

Eine bestimmte Mückenart kann Malaria durch einen Stich übertragen.
Mücken wie diese übertragen Malaria. Quelle: dpa

Malaria gibt es vor allem in Afrika, in Südamerika und in Südostasien. Durch den Mückenstich gelangen Erreger in den Körper, die den Menschen krankmachen können. Man bekommt dann vor allem Fieber, Magenkrämpfe und Durchfall. Für Kinder ist Malaria besonders gefährlich. Wenn Ärzte die Krankheit schnell erkennen, ist sie heilbar. Doch in vielen armen Ländern fehlen die Medikamente oder sie sind so teuer, dass die Menschen sie nicht bezahlen können.

Hilfe mit Mückennetzen und Medikamenten

Hilfsorganisationen sammeln deshalb Geld, damit Kranke trotzdem die Medikamente bekommen. Sie verteilen auch Moskitonetze und zeigen, wie sie verwendet werden. Denn am besten ist es natürlich, wenn die Mücken gar nicht erst stechen und die Menschen gesund bleiben.

ZDFtivi | logo! - Malaria

Warum ist Malaria vor allem in bestimmten Ländern gefährlich?

Videolänge:
1 min
Datum:

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!