Sie sind hier:

Erster Erfolg bei der Putzaktion im Pazifik

Im Meer treibt massenweise Plastikmüll. Ein junger Niederländer hat eine spezielle Anlage entwickelt, die diesen Müll aus dem Meer fischen soll. Zunächst hat das nicht richtig geklappt, doch jetzt hat die weiterentwickelte Anlage wohl Erfolg.

Der 27-jährige Boyan Slat aus den Niederlanden wollte schon als Schüler etwas gegen den Plastikmüll tun. Er hat Geld gesammelt und nach jahrelanger Arbeit mit vielen Experten im Jahr 2018 eine besondere Müllfanganlage entwickelt: Ein 600 Meter langer Schlauch, der auf dem Meer schwimmt. Sie hat eine U-Form und Netze an der Unterseite und soll so Plastikteile einfangen. Bei ihrem ersten Einsatz im Jahr 2018 hat die Müllfanganlage mit dem Namen "Wilson" nicht richtig funktioniert. Deshalb musste das Team nochmal tüfteln und die Anlage verbessern. Seit Juli 2021 ist die neue Müllfanganlage "Jenny" nun unterwegs.

Die neue Anlage "Jenny"

Das Schiff der Gruppe «The Ocean Cleanup». Archivbild
Das Schiff der Gruppe «The Ocean Cleanup». Archivbild
Quelle: Darryl Dyck/The Canadian Press/AP/dpa

Die neue Anlage "Jenny" ist tatsächlich auch etwas größer als "Wilson": Sie ist nämlich 800 Meter lang und wird von zwei Schiffen gezogen. Seit Juli hat sie bei neun Testfahrten schon circa 29 Tonnen Müll aus dem Pazifik gefischt. Das zeigt, dass man die Meere wirklich mit der Anlage reinigen kann, sagt Boyan Slat. Seine Ziele sind groß: In den nächsten Jahren sollen insgesamt zehn Anlagen mit einer Länge von je 2500 Metern unterwegs sein und die Meere säubern.

Boyan Slat
Boyan Slat kämpft gegen Plastikmüll im Meer.
Quelle: ap

Das Projekt von Slat ist ein wichtiger Anfang, um die Meere zu reinigen. Leider ist es aber nur ein kleiner Schritt. Um nur einen winzigen Teil des gesamten Mülls in den Meeren zu entfernen, müsste das Projekt bis 2150 laufen, sagen Kritiker. Deswegen müssen noch mehr Lösungen gefunden werden. Ein Beispiel sind Auffangbecken für Plastik an Flüssen, damit der Müll gar nicht erst in die Meere gespült wird. Außerdem müssen andere Möglichkeiten entwickelt werden, wie man Sachen verpacken kann, damit erst gar nicht so viel Plastik produziert werden muss. Warum Plastik im Meer so gefährlich für Tiere ist und warum es möglicherweise auch den Menschen schaden kann, könnt ihr in dem Artikel unten nachlesen.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.