Neu mit ZDF-Login:

Ab jetzt können Sie mit Ihrem ZDF-Login alle Videos der Mediathek beginnen und später geräteübergreifend fortsetzen.

Sie sind hier:

Krankmachende Keime

Keime oder Krankheitserreger sammeln sich vor allem dort, wo Menschen etwas anfassen: zum Beispiel in Bussen, auf Türklinken oder Rolltreppengeländern.

Datum:

Keime sind winzig klein und nur unter dem Mikroskop zu sehen. Besonders viele krankmachende Keime gibt es da, wo kranke Menschen sind, also zum Beispiel in Krankenhäusern. Kranke hinterlassen überall dort ihre Keime, wo sie hingreifen oder sich hinsetzen.

Für Kranke gefährlich

Ein Pflegebett im Krankenhaus.
In Krankenhäusern ist Sauberkeit besonders wichtig. Quelle: dpa

Für gesunde Menschen sind solche Keime nicht gefährlich. Sie kommen zwar in Kontakt mit Keimen, werden davon normalerweise aber nicht krank. Doch für schwer kranke Menschen können Keime sehr gefährlich sein: Wer sowieso schon krank und geschwächt ist, steckt sich viel leichter mit weiteren Krankheiten an als ein gesunder Mensch. Derjenige wird dann noch kränker und kann sogar sterben.

Sauberkeit in Krankenhäusern

Damit die vielen Keime in Krankenhäusern sich nicht verbreiten können und Kranke nicht noch kränker werden, muss in Krankenhäusern streng auf Sauberkeit geachtet werden. Die Mitarbeiter in Krankenhäusern müssen sich dabei an Regeln halten.

Erstens: Regelmäßig die Hände waschen! Denn die meisten Keime werden mit den Händen weitergegeben. Außerdem müssen Ärzte und Krankenpfleger ihre Hände und Arme mit einer speziellen Flüssigkeit einsprühen, die krankmachende Keime abtötet. Man sagt dazu auch "desinfizieren". 

Zweitens: Schutzkleidung tragen! Wo besonders schwer kranke Menschen behandelt werden, müssen die Krankenhaus-Mitarbeiter spezielle Schutzkleidung tragen. Diese Schutzkleidung ist besonders sauber und frei von Keimen. Man sagt dazu auch: Sie ist steril.

Drittens: Geräte gründlich reinigen! Keime können leicht über medizinische Geräte weitergegeben werden. Deshalb müssen auch solche Dinge in Krankenhäusern besonders gründlich gereinigt und desinfiziert werden.

Händewaschen
Nicht nur im Krankenhaus sollte man sich gründlich die Hände waschen. Quelle: imago/McPHOTO

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Ansicht aller Plattformen mit den dazugehörigen Geräten

Mit Ihrem ZDF-Login können Sie alle Videos der Mediathek beginnen und später nahtlos fortsetzen.

Screenshot von Mein ZDF

Eingeloggt, finden Sie Ihre Videos zum Weiterschauen auf der Startseite und in Ihrem "Mein ZDF"-Bereich.

Screenshot vom neuen Player Interface mit dem Weiterschauen-Button

Starten Sie die Videos ganz einfach an der Stelle, an der Sie zuletzt aufgehört haben zu schauen oder starten Sie mit einem Klick noch einmal von vorne.

Screenshot von der Startseite zdf.de

Haben Sie bereits einen "Mein ZDF"-Login, dann können Sie die Funktion direkt nutzen. Wenn nicht, freuen wir uns, wenn Sie sich anmelden!

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!