Sie sind hier:

Angela Merkels Besuch in China

Es war bereits die zwölfte China-Reise der Bundeskanzlerin - und vielleicht ihre schwierigste.

Datum:

Bundeskanzlerin Angela Merkel war in den vergangenen Tagen in China unterwegs. Klar, das macht sie nicht einfach nur so, sondern sie hat sich dort mit wichtigen chinesischen Politikern getroffen, nämlich mit dem chinesischen Ministerpräsidenten Li Keqiang und dem Staatschef Xi Jinping.

Li Keqiang und Angela Merkel am 06.09.2019 in Peking (China)
Angela Merkel und Li Keqiang in Peking
Quelle: AP

In ihrer Zeit als Kanzlerin ist Angela Merkel schon oft nach China gereist - öfter als jeder andere Chef eines westlichen Landes. Firmen in China und in Deutschland treiben viel Handel miteinander und in beiden Ländern gibt es dadurch sehr viele Arbeitsplätze. Für beide Länder ist es also von Vorteil, wenn sie sich gut verstehen. Dieser Besuch ist Merkels zwölfter Besuch in China und viele sagen, es ist ihr schwierigster.

Komplizierter Besuch

Das liegt daran, dass Bundeskanzlerin Merkel auch ernste Themen mit ihren chinesischen Kollegen besprechen musste. Vor allem ging es dabei um die Stadt Hongkong: Dort gibt es seit Monaten heftige Proteste und die Polizei geht immer härter dagegen vor.

Einige der Demonstranten hatten Bundeskanzlerin Merkel vor ihrem Besuch einen Brief geschrieben mit der Bitte, sie zu unterstützen.

Dinge anzusprechen, die nicht so gut laufen, oder sogar Kritik zu üben - so etwas ist immer sehr schwierig. Angela Merkel meinte nach ihren Gesprächen mit Li Keqiang und Xi Jinping:

Angela Merkel hat also keine direkte Kritik an der chinesischen Regierung geäußert, aber sie hat ihre Meinung zum Thema Hongkong klargemacht. Die Hongkonger Demonstranten hätten sich zwar deutlichere Worte gewünscht. Aber viele meinen: Dass Merkel das Thema überhaupt angesprochen hat, ist wichtig.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!