Sie sind hier:

Mikroplastik im Menschen

Eine neue Studie weist zum ersten Mal Mikroplastik im Kot von Menschen nach.

Datum:

Forscher haben schon lange vermutet, dass Plastik auch in den menschlichen Körper gelangt. Jetzt gibt es den ersten Nachweis dafür: Für eine Studie haben Forscher den Kot von Menschen untersucht. Und darin haben sie auch winzig kleine Plastikteilchen gefunden: Mikroplastik.

Was ist Mikroplastik genau?

Mikroplastik

ZDFtivi | logo! - Mikroplastik

Für die Umwelt sind diese Plastikteilchen ein großes Problem.

Die neue Studie

Acht Menschen aus verschiedenen Ländern in Europa wurden für die Studie untersucht. Sie mussten Tagebücher über ihre Ernährung schreiben und ihren Kot untersuchen lassen, also ihre Kacke. In der untersuchten Zeit haben sie aus Plastikflaschen getrunken, Fisch oder Meeresfrüchte und auch Essen, das in Plastik verpackt war, gegessen. Bei allen Teilnehmern wurde Mikroplastik im Kot gefunden.

Auch über PET-Flaschen könne Mikroplastik aufgenommen werden.
Auch über PET-Flaschen kann Mikroplastik aufgenommen werden.
Quelle: Ina Fassbender/dpa

Wie kommt das Plastik in den Körper?

Zum Beispiel durch das Essen kann Mikroplastik in den menschlichen Körper kommen - und letztendlich auch in den Kot. Denn in Flüssen und Meeren schwimmt viel Plastik. Wenn Fische oder andere Tiere dieses Plastik aufnehmen und wir dann wiederum diese Fische oder Tiere essen, kommt das Plastik auch in unserem Körper. Auch in Kosmetikartikeln kann Mikroplastik stecken, zum Beispiel in Zahnpasta. Beim Verschlucken gelangt das Plastik dann in unseren Körper.

Plastik als Gefahr

Wie gefährlich das Mikroplastik für uns Menschen ist, wird noch genauer untersucht. Sicher ist: Plastik ist für die Umwelt eine akute Gefahr. Denn viele Lebewesen sterben an zu viel Plastik - vor allem in den Meeren.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!