Sie sind hier:

Auf der Flucht im eigenen Land

Weltweit sind etwa 19 Millionen Kinder wegen Krieg und Gewalt auf der Flucht - und zwar im eigenen Land.

Datum:

Weltweit gibt es etwa 70 Millionen Flüchtlinge. Flüchtlinge sind Menschen, die unfreiwillig ihre Heimat verlassen müssen, zum Beispiel weil ihr Leben durch Krieg, Verfolgung, Naturkatastrophen oder Hungersnot bedroht ist. Oft fliehen sie in ein anderes Land, um dort Schutz zu suchen.

Flüchtlinge im Sudan
Viele Flüchtlinge sind innerhalb ihrer Heimatländer auf der Flucht.
Quelle: ZDF

Im eigenen Land unterwegs

Was oft vergessen wird: Es gibt auch Millionen Menschen, die in ihrem eigenen Land auf der Flucht sind. Sie mussten ihren Heimatort verlassen und leben an einem anderen Ort in ihrem Heimatland. Sie werden Binnenflüchtlinge genannt. Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen UNICEF sagt, dass im vergangenen Jahr etwa 19 Millionen Kinder vor Gewalt und Krieg in ihrem Heimatland geflüchtet sind - das sind so viele wie nie zuvor. Oft leben sie in Flüchtlingslagern, haben kaum das Nötigste zum Leben und können zum Beispiel auch keine Schule besuchen.

Mehr Hilfe benötigt

Binnenflüchtlinge gibt es vor allem in Ländern, in denen Krieg herrscht oder Naturkatastrophen wie Erdbeben, Wirbelstürme oder Überschwemmungen stattgefunden haben. Besonders viele Binnenflüchtlinge gibt es in einigen Regionen Afrikas, zum Beispiel im Sudan, und im Nahen Osten – etwa in Syrien, Jemen und Irak. In all diesen Ländern herrscht seit vielen Jahren Krieg. Deshalb bekommen die Binnenflüchtlinge in diesen Ländern oft wenig oder gar keine Hilfe. UNICEF ruft dazu auf, dass sich andere Länder auf der Welt zusammentun und die Situation der Flüchtlinge, besonders die der Kinder, in diesen Ländern verbessern.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!